Wirtschaft
Ausverkauf: Konsumentenpreise sind im Juli leicht gefallen

Im Juli sind die Konsumentenpreise in der Schweiz um 0,1 Prozent gefallen. Gegenüber dem Vorjahresmonat betrug die Teuerung 0,7 Prozent.

Drucken
Teilen
Der Ausverkauf sorgte im Juli für leicht tiefere Konsumentepreise. (Symbolbild)

Der Ausverkauf sorgte im Juli für leicht tiefere Konsumentepreise. (Symbolbild)

Keystone

Wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Montag schreibt, ist der leichte Rückgang unter anderem auf den Ausverkauf bei Kleidern und Schuhen zurückzuführen. Ebenfalls gesunken sind die Preise fürs Fliegen und für Pauschalreisen. Die Mieten von privaten Verkehrsmittel sowie die Treibstoff-Preise sind im Juli gestiegen.

Zuletzt waren die Konsumentenpreise im Juni leicht um 0,1 Prozentpunkte angestiegen. Im Juli erreichte der Landesindex der Konsumentenpreise im wieder den Stand von 101 Punkten (Dezember 2020 = 100). (chm)

Aktuelle Nachrichten