Todesfall

Er löste Samih Sawiris ab: Orascom-Chef Khaled Bichara bei Unfall verstorben

Khaled Bichara, der Chef von Orascom Development Holding ist bei einem Unfall gestorben. (Archiv)

Khaled Bichara, der Chef von Orascom Development Holding ist bei einem Unfall gestorben. (Archiv)

Der Immobilienentwickler und Hotelbetreiber Orascom Development Holding (ODH) vermeldet den Tod seines Konzernchefs. Khaled Bichara ist bei einem Unfall tödlich verunglückt. Orascom betreibt auch das touristische Grossprojekt in Andermatt.

Das Unternehmen spricht am Freitag in einem Communiqué der Familie von Khaled Bichara im Namen des Verwaltungsrats, des Managements und der Mitarbeitenden ihr tiefstes Beileid und Mitgefühl aus. Weitere Informationen würden zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Der Ägypter Bichara stand der Gruppe seit 2016 vor. Er löste seinerzeit den Mehrheitsbesitzer und Verwaltungsratspräsidenten Samih Sawiris in dieser Position ab. Bichara wurde 48 Jahre alt.

Zuletzt hatte sich Bichara vor gerade erst zwei Tagen in den Medien geäussert. In einem Gespräch mit dem Onlinewirtschaftsportal "The Markets" erklärte er den Stand der verschiedenen Orascom-Projekte. Das Unternehmen entwickelt als Stadtentwickler in sieben Ländern touristische Destinationen.

Sawiris und die ägyptische ODH sorgten in der Schweiz mit ihren Plänen für Furore, aus dem Dorf Andermatt eine pulsierende Tourismusdestination zu entwickeln. Seit 2008 hat die ODH-Gruppe auch ihren Sitz in der Schweiz. Das Projekt in Andermatt hat in den letzten zehn Jahren wichtige Entwicklungsschritte gemacht.

Prominente Todesfälle im 2020:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1