Rücktritt
Cologna hört Ende Saison auf: Dies sind die Meilensteine des Ausnahmekönners

Mit Dario Cologna verabschiedet sich einer der erfolgreichsten Schweizer Sportler aller Zeiten Ende Saison. Ein Blick ins Palmarès des Bündner Ausnahmekönners.

Drucken
Dario Cologna triumphiert am 11. März 2007 als 21-jähriger und jüngster Sieger beim Engadiner Skimarathon. Dort wird er zum ersten Mal von der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen. Von der Siegerin des Frauenrennens, Laurence Rochat, gibt es einen Kuss. Der Bündner gewinnt das Rennen insgesamt viermal.
11 Bilder
Der Münstertaler gewinnt 2009 als erster Schweizer Langläufer die Tour de Ski. Zwar kann er keinen Etappensieg feiern, trotzdem klassiert er sich am Ende vor Petter Northug (NOR) und Axel Teichmann (GER). Er kann auf insgesamt vier Tour-Siege (2009, 2011, 2012 und 2018) zurückblicken und ist damit Rekordsieger.
Am 22. März 2009 wird Cologna als erster Schweizer Langläufer und jüngster Langläufer seit 25 Jahren Gesamtweltcup-Sieger. Zudem triumphiert er am Ende der Saisons 2011, 2012 und 2015 im Gesamt-Klassement.
Über 15 km Freistil schnappt er sich in Vancouver 2010 Olympia-Gold. Für die Schweiz ist es die erste Olympia-Medaille seit der Bronzemedaille von Andy Grünenfelder 1988, der damals Bronze gewinnt. Cologna ist der erste Schweizer, der bei Olympischen Spielen im Langlauf zuoberst auf dem Podest steht.
Weltmeister! Bei der WM 2013 in Val di Fiemme reüssiert Cologna beim Skiathlon. Die Norweger Martin Johnsrud Sundby (links) und Sjur Roethe werden auf die Plätze zwei und drei verwiesen. Zwei weitere Silbermedaillen kommen an Weltmeisterschaften hinzu.
2013 folgt die Auszeichnung zum Schweizer Sportler des Jahres.
Doppel-Olympiasieger 2014 in Sotschi! Im Skiathlon und über 15 km klassisch kommen die Goldmedaillen zwei und drei hinzu.
Dario Cologna darf bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele 2018 im koreanischen Pyeongchang die Schweizer Delegation als Fahnenträger anführen.
In Pyeongchang wird er zum vierten Mal Olympia-Sieger! Über 15 km Freistil ist er wieder das Mass aller Dinge.
Der vierfache Olympia-Sieger strahlt.
Der 35-Jährige tritt Ende Saison ab. Mit den Olympischen Spielen in Peking hat er nochmals ein ganz grosses Highlight vor sich. Kann er dort nochmals zuschlagen?

Dario Cologna triumphiert am 11. März 2007 als 21-jähriger und jüngster Sieger beim Engadiner Skimarathon. Dort wird er zum ersten Mal von der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen. Von der Siegerin des Frauenrennens, Laurence Rochat, gibt es einen Kuss. Der Bündner gewinnt das Rennen insgesamt viermal.

Keystone

Mit den Olympischen Winterspielen in Peking steht der Bündner zum Abschluss noch einmal vor einem Höhepunkt. «Ich wollte die Entscheidung vor dem Saisonstart kommunizieren, damit ich den Kopf frei habe und mich zu 100 Prozent auf meine sportlichen Ziele konzentrieren kann.» Bei seinen vierten Olympischen Winterspielen wolle er nochmals «voll angreifen».

Die Weltcupsaison der Langläuferinnen und Langläufer beginnt am Wochenende des 27. und 28. Novembers im finnischen Ruka.

Cologna gewann in der Saison 2008/2009 als erster Schweizer überhaupt den Gesamtweltcup im Langlauf. Bei Olympischen Spielen holte er vier Goldmedaillen, bei Weltmeisterschaften eine. Viermal entschied der 35-Jährige die Tour de Ski sowie die Gesamtwertung des Skilanglauf-Weltcups für sich. (gav/FM1Today)

Video: Keystone-SDA

Aktuelle Nachrichten