Salzkorn
Mit Toni Brunner und Hausi Leutenegger ins St.Galler Impfzentrum

Wenn der «Trödelkanton» St.Gallen in Sachen Impfen jetzt Gas geben will, braucht es eine neue Marketingstrategie. Wir hätten da einen Vorschlag.

Linda Müntener
Merken
Drucken
Teilen

Auf die Spritzen, fertig, los: St. Gallen öffnet nach Ostern seine Impfzentren. Endlich macht der «Trödelkanton» vorwärts! Jetzt bloss nicht an Tempo verlieren, sondern Gas geben – auch im Marketing. Wollen die da oben dem Volk das Piksen schmackhaft machen, reicht es nicht, wenn Bruno Damann die Vorzüge an einer Pressekonferenz von einem Blatt abliest. Es braucht Köpfe.

Wie das geht, zeigt niemand Geringeres als der Dalai Lama. Mit seiner öffentlichen Impfung dürfte er gar manchen Chügelischlucker angefixt haben. Einen solch spirituellen Glaubensführer hat die Ostschweiz freilich nicht zu bieten, dafür aber einflussreiche Promis.

Wir nominieren: Toni Brunner (als «ganzen» SVPler). Hausi Leutenegger (für kantonsübergreifenden Glamour). Irgendjemanden vom St. Galler Gewerbeverband (keine Sorge, es hat genügend Parkplätze). Und natürlich: Karin Keller-Sutter. So ist die Bundesrätin persönlich vor Ort, sollte etwas schief gehen. Und kann die Verantwortung wieder mit nach Bern nehmen, wenn sie der Kanton nicht mehr will.