Promoted Content
Der Traum vom Eigenheim

Drei von vier Schweizer Familien träumen vom Eigenheim. Für viele ist es die wichtigste Investition ihres Lebens. Swiss Life Select zeigt auf, wie dieser Traum verwirklicht werden kann – auch direkt vor Ort, im neuen Büro «St. Gallen City».

Erstellt im Auftrag von Swiss Life Select Niederlassung St. Gallen City
Drucken

Bei diesem Artikel handelt es sich um Werbung der Swiss Life Select Niederlassung St. Gallen City . Hier geht es zu den Richtlinien für Paid Content.

Luca Passaretti

Luca Passaretti

Bild: SLS

Der Wunsch nach einer Wohnlage in Naturnähe hat bei Schweizerinnen und Schweizern während der Corona-Pandemie zugenommen, wie eine neue Studie von Swiss Life Select zeigt. Rund zwei Drittel der Wohneigentümerinnen und ­-eigentümer verspüren seit dem Erwerb eines Eigenheims mehr Lebensqualität sowie Selbstbestimmung. Doch wie kann dieser Traum finanziert werden?

Wohneigentum mit Freizügigkeitsgeldern ­finanzieren?

Um sich Wohneigentum leisten zu können, sparen Schweizerinnen und Schweizer im Durchschnitt acht Jahre. Mit 92% finanziert die Mehrheit ihr Wohnobjekt mit einer Hypothek und mit Eigenkapital. Fehlt das Geld, muss der Traum vom Eigenheim nicht zwingend aufgegeben ­werden. Eine Teilfinanzierung ist ebenso über Freizügigkeitsgelder möglich. Dann ist die Finanzierung jedoch nur für selbstbewohntes Wohneigentum möglich und bei Verkauf fliesst der Vorbezug in die 2. Säule zurück.

Vorbezug oder Verpfändung?

Wer sich für einen Vorbezug aus der beruflichen Vorsorge entscheidet, muss sich der Risiken bewusst sein. Ein Vorbezug reduziert die Vorsorgeleistungen bei der Pensionierung und im Risikofall. Unvorhergesehene Ereignisse wie Invalidität können die Tragfähigkeit der Hypothek beeinträchtigen. Für vollen Versicherungsschutz ist deshalb eine persönliche Beratung unerlässlich. Eine Alternative ist die Verpfändung der Vorsorgegelder aus der Säule 3a. Das hat einen entscheidenden Vorteil: Der gewählte Vorsorgeplan bleibt unberührt.

Traumhaus dank Swiss Life Select

Bei der Finanzierung von Immobilien versprechen Hypotheken attraktive Konditionen. Der Weg dazu muss aber nicht über die Bank führen – Swiss Life Select bietet Hypotheken zu günstigen Konditionen an. In dieser Situation lohnt es sich, Vergleiche anzustellen. Das Einsparpotenzial beträgt schnell einmal mehrere tausend Franken pro Jahr. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit den Swiss-Life-Select-Immobilienexperten und prüfen Sie Ihre finanziellen Möglichkeiten: entweder gemütlich bei Ihnen zu Hause, direkt vor Ort in der neu eröffneten Swiss-Life-Select-Zweig­niederlassung St. Gallen City oder ganz bequem per Videochat – die Entscheidung liegt bei Ihnen!

Swiss Life Select
Luca Passaretti, Büroleiter
Swiss Life Select St. Gallen City
Raiffeisenplatz 8
9000 St. Gallen
Telefon: 071 224 85 00
st.gallen-city@swisslife-select.ch



Die richtigen Fragen

Luca Passaretti ist Büroleiter der kürzlich ­eröffneten Swiss-Life-Select-Zweignieder­lassung St. Gallen City. Er und sein Team zeichnen sich durch langjährige Erfahrung in Vorsorge-, Anlage- und Immobilienthemen aus. Das gesamte Team freut sich darauf, vielleicht auch Sie schon bald als Kundin oder Kunden begrüssen zu dürfen, im neuen Büro St. Gallen City – direkt am Roten Platz.

Damit der Wohntraum kein Albtraum wird, stellt er die richtigen Fragen:

  1. Richtiges Objekt Kenne ich meinen Raumbedarf, den gewünschten Standort und das Wohnobjekt?
  2. Finanzierung Habe ich das Eigenkapital? Lohnt sich ein Vorbezug oder eine Verpfändung aus der 2. Säule und der Säule 3a?
  3. Risiken im Blick Brauche ich eine Risikoversicherung? Reichen meine Rücklagen aus?
  4. Amortisation Direkt oder indirekt amortisieren? Lohnt sich ein Anbieterwechsel?

Aktuelle Nachrichten