Promoted Content
Ökologisch unterwegs am Soulfood Festival

Aus dem am Soulfood Festival anfallenden Bioabfall gewinnt Axpo erneuerbare Energie. Vom 13. bis 15. August wird in Baden komplett auf Plastikbecher und -geschirr verzichtet. Die Standbetreiber des Soulfood Festival servieren ihre Speisen auf vergärbaren Produkten. Das ist für Axpo interessant, denn in diesem Biogeschirr steckt ebenfalls noch Energie.

Erstellt im Auftrag von Axpo Holding AG
Drucken
Teilen

Bei diesem Artikel handelt es sich um Werbung der Axpo Holding AG. Hier geht es zu den Richtlinien für Paid Content.

Am Soulfood Festival in Baden sammelt Axpo Rüstabfälle, Speisereste sowie das biologisch abbaubare Geschirr und macht daraus erneuerbare Energie.

Am Soulfood Festival in Baden sammelt Axpo Rüstabfälle, Speisereste sowie das biologisch abbaubare Geschirr und macht daraus erneuerbare Energie.

Bild: Gettyimages

Die anfallenden Rüstabfälle und Speisereste sowie das biologisch abbaubare Geschirr werden von Freitag bis Sonntag am Soulfood Festival in Baden an den Recyclingstationen von Axpo gesammelt und in die nächstgelegene Biogasanlage in Otelfingen gebracht. Dort verwertet Axpo das Material zu Strom und Naturdünger. Der Strom wird ins Netz gespeist. Der Naturdünger findet zurück in den Pflanzenbau und gibt der Saat oder den Setzlingen die wichtigen Pflanzennährstoffe zurück. So schliesst sich der natürliche und ökologische Kreislauf.

Wertvoller organischer Abfall

Rund ein Drittel aller Kehrichtabfälle in der Schweiz sind organisch. Davon landet immer noch ein Grossteil in der Verbrennungsanlage. Werden diese Bioabfälle gesammelt und verwertet, können die darin enthaltenen Nährstoffe und die Energie genutzt werden. Dank der Grüngutsammlung wird die Abfall- zur Ressourcenwirtschaft. Die Verwertung in Form der Vergärung bewährt sich seit rund 30 Jahren – sie ist die ökologisch und ökonomisch sinnvolle Lösung für Gartenabfälle, Küchenabfälle und Speise­reste. Axpo ist schweizweit führend in der Verwertung von Bioabfällen.

Der natürliche und nachhaltige Kreislauf bei der Verwertung von Bioabfall.

Der natürliche und nachhaltige Kreislauf bei der Verwertung von Bioabfall.

Grafik: zvg

Verbesserte Ökobilanz

Die unterschiedlichen Verwertungsverfahren unterstützen die CO2-Reduktion: Pro Tonne Bioabfälle, die von Axpo verwertet wird, reduzieren sich die CO2-Emissionen um rund 200 Kilogramm. Durch das Sammeln und Verwerten von Bioabfällen kann insgesamt die Ökobilanz verbessert werden – nicht nur am Soulfood Festival. Nicht umsonst gilt organischer Abfall inzwischen als eine Stütze der umweltschonenden Energiegewinnung.

Bioabfälle sammeln und verwerten lohnt sich. Also ab damit in die Recyclingstation oder zu Hause in die Grüntonne!

Kontakt

Lukas Messerli

Marketing- und Produktmanager Axpo Biomasse AG
Parkstrasse 23, 5401 Baden
lukas.messerli@axpo.com
Tel. +41 56 200 39 38

Aktuelle Nachrichten