Publireportage
Schöngrün-Luft schnuppern in der Musterwohnung

In rund fünf Monaten ziehen die Mieter*innen ins neue Quartier Schöngrün am Rande von Solothurn ein. Nun ist die Musterwohnung fertig eingerichtet: Zum ersten Mal kann man das Schöngrün-Wohngefühl vor Ort erleben.

Drucken
Mitten im Grünen: Die 160 Mietwohnungen schwingen sich um einen grossen Innenhof

Mitten im Grünen: Die 160 Mietwohnungen schwingen sich um einen grossen Innenhof

Zur Verfügung gestellt

Wie sieht der Parkettboden in natura aus? Gibt es genügend Stauraum in den Wohnungen? Und welche Aussicht geniesst man vom Esstisch aus? Diese und andere Fragen können künftige Mieter*innen, Interessierte und Neugierige ab sofort in der Musterwohnung in Schöngrün klären. Bis die Vorzeigewohnung fertig war, wurde intensiv geplant und gebaut: Im September 2018 fuhren die Bagger am Fuss des Gisihübeli auf, seither arbeiten tagtäglich rund 100 Personen aus 10 verschiedenen Nationen auf der Baustelle.

Wohnen mit Aussicht: Von Schöngrün blickt man über Solothurn bis zum Jura.

Wohnen mit Aussicht: Von Schöngrün blickt man über Solothurn bis zum Jura.

Zur Verfügung gestellt

Ein guter Geist für die Zukunft

Anfang September ziehen die ersten Mieter*innen ein, «nach nur 22 Monaten», wie Marius Schreier, Projektleiter beim Generalunternehmer Baulink, sagt. Die knappe Bauzeit stellte für Schreier und sein Team die grösste Herausforderung dar. Trotzdem ist auf der Baustelle die Freude an dem, was hier entsteht, spürbar. «Wir sind mit Hochdruck dran, die beiden Neubauten fertigzustellen, und starten demnächst mit der Sanierung der historischen Gebäude Gutshof, Scheune und Stöckli», sagt Schreier.

Quartierherz: In den historischen Gebäuden entstehen gemeinschaftliche Nutzungen

Quartierherz: In den historischen Gebäuden entstehen gemeinschaftliche Nutzungen

Zur Verfügung gestellt

In den zwei geschwungenen Neubauten entstehen 160 Wohnungen für unterschiedliche Generationen und Lebenssituationen. «Über 70 Prozent der Wohnungen sind fix vermietet, und wir haben nach wie vor zahlreiche Interessenten», sagt Tanja Egli, die bei PRIVERA zusammen mit ihrem Team zuständig für die Erstvermietung ist. «Noch verfügbar sind unter anderem grosszügige 3,5-Zimmerwohnungen, wie auch die Musterwohnung eine ist.» Diese Wohnungen seien ideal für Paare, Singles oder Kleinfamilien, so Tanja Egli.

Gemeinschaft in den historischen Gebäuden

Der vordere Teil des Quartiers, wo sich das historische Ensemble um den Brunnen mit der alten Linde gruppiert, ist für die Gemeinschaft reserviert: Hier entsteht bis Frühling 2021 ein Quartierherz mit Kita, Café, Bioladen, Boulderhalle und Gemeinschaftsgarten. Das Angebot wird ergänzt durch ein Generationenhaus in einem der Neubauten, das ebenfalls bis auf eine Wohnung komplett vermietet ist. Ein Coach wird dort in der Anfangszeit die Gemeinschaft fördern – damit die gute Idee nicht nur auf dem Papier, sondern auch im Alltag funktioniert.

Willkommen in der Schöngrün-Musterwohnung!

Die Möbel sind montiert, die Betten bezogen, die Bilder aufhängt: Die Schöngrün-Musterwohnung ist fertig eingerichtet! Die Verantwortlichen des Erstvermieter PRIVERA freuen sich auf Ihren individuellen Besuch und zeigen Ihnen gerne persönlich die Musterwohnung, natürlich unter Einhaltung der Hygiene- und Distanzvorschriften zum Coronavirus.

www.schoen-gruen.ch

Aktuelle Nachrichten