Vermischtes

44-Jähriger bei Arbeitsunfall in Walliser Sprengstoffbetrieb verstorben

Die Kantonspolizei Wallis vermeldete am Mittwoch einen tödlichen Arbeitsunfall. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Wallis vermeldete am Mittwoch einen tödlichen Arbeitsunfall. (Symbolbild)

Ein 44-jähriger Mann ist in einem Betrieb, der im Wallis Sprengstoffe herstellt, bei einem Arbeitsunfall gestorben. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

(agl) Der Mann war am Montag nicht wie geplant von einem Kontrollrundgang zurückgekehrt, teilte die Walliser Kantonspolizei am Mittwoch mit. Seine Arbeitskollegen fanden ihn darauf im Eingangsbereich eines Produktionsgebäudes am Boden liegend. Die Produktion sei in diesem Gebäude allerdings schon länger eingestellt gewesen. Laut der Mitteilung waren die Helfer mit Atemschutzgeräten ausgerüstet und brachten den Verunfallten ins Freie. Die Notärztin konnte trotz Reanimation nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Beim Opfer handelt es sich laut der Polizei um einen 44-jährigen Walliser mit Wohnsitz in der Region Oberwallis. Die Staatsanwaltschaft habe eine Untersuchung eingeleitet.

Meistgesehen

Artboard 1