Vermischtes

Alpstall im Alpstein brennt nieder: 11 Kühe und 3 Geissen sterben

Der Stall brannte vollständig ab. Die Tiere starben in den Flammen.

Der Stall brannte vollständig ab. Die Tiere starben in den Flammen.

Der Brand eines Alpstall in der Ostschweiz ist tragisch ausgegangen: Obwohl die Feuerwehr rasch zur Stelle war, kam die Hilfe für zahlreiche Tiere zu spät.

(rwa) Der Brand im Bezirk Schwende war am Freitagmorgen kurz vor 10 Uhr gemeldet worden. Sofort rückte die Feuerwehr aus, welche die ziemlich abgelegene Alp schnell erreichte. Dennoch brannte der Stall auf der Alp «Mittlere Wartegg» vollständig nieder, wie die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden in einer Mitteilung schreibt. 11 Kühe und 3 Geissen starben.

Erste Abklärungen ergaben, dass ein heftiger Blitzschlag mit grosser Wahrscheinlichkeit den Brand verursacht hatte. Personen wurden keine verletzt.

Meistgesehen

Artboard 1