Polizei mit Feuerwerk beschossen
Ausschreitungen in Zürich: Polizei nimmt 18 Jugendliche vorübergehend fest

Am Freitagabend musste die Stadtpolizei Zürich im Kreis 1 intervenieren. Grund war eine Ansammlung von streitsuchenden Jugendlichen. 18 Personen wurden festgenommen.

Merken
Drucken
Teilen

(wap) Kurz nach 21.30 sei Meldung eingegangen, dass am Utoquai ein Feuer entfacht worden sei, meldete die Stadtpolizei Zürich am Samstag. Eine zivile Patrouille habe daraufhin gemeldet, dass eine Gruppe von Jugendlichen am Sechseläutenplatz Leute anpöble. Die Polizei sei von der Gruppe mit Feuerwerk beschossen und mit Gegenständen beworfen worden. Nach einem ersten Polizeieinsatz habe sich die Gruppe zerstreut.

Zur gleichen Zeit habe eine Gruppe von Jugendlichen in einem Tram randaliert. Die Polizei habe daraufhin am Bahnhof Stadelhofen und beim Bellevue zwei grössere Gruppierungen kontrolliert. Rund 20 Personen seien weggewiesen worden. 18 Minderjährige, unter ihnen drei Frauen, seien vorübergehend auf eine Polizeiwache gebracht und danach ihren Eltern übergeben worden.