Vermischtes

Ausserorts mit über 140 km/h unterwegs: Polizei schnappt zwei Raser im Oberwallis

Die Kantonspolizei Wallis hielt am Sonntagabend gleich zwei Raser an. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Wallis hielt am Sonntagabend gleich zwei Raser an. (Symbolbild)

Im Oberwallis tappen gleich zwei Raser in eine Radarfalle. Wie die Kantonspolizei am Montag mitteilt, fuhren beide Automobilisten am Sonntag auf einer mit 80 km/h begrenzten Strasse mit über 140 km/h.

(sku) Bei Kontrollen im Ausserortsbereich bei Herbriggen und bei Ried-Brig stellte die Kantonspolizei Wallis am Sonntagabend zwei Raserdelikte fest. Gemäss einer Mitteilung vom Montag war ein 44-jähriger Franzose auf der mit 80 km/h begrenzten Simplonpassstrasse mit 148 km/h unterwegs. Ihm sei ein Fahrverbot für die Schweiz erteilt worden.

Am selben Abend wurde zudem auf der ebenfalls mit 80 km/h begrenzten Mattertalstrasse bei Herbriggen ein 72-jähriger Schweizer mit einer Geschwindigkeit von 150 km/h gemessen worden. Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei stand er unter Alkoholeinfluss. Sein Führerausweis sei ihm noch auf Platz entzogen worden.

Meistgesehen

Artboard 1