Vermischtes

Chinesische Partnerprovinz spendet Schutzmaterial für das Tessin

Das Material wird vom Zivilschutz eingelagert.

Das Material wird vom Zivilschutz eingelagert.

Eine langjährige Partnerschaft mit der Provinz Zhejiang zahlt sich aus: Der Kanton Tessin hat in den letzten Wochen grosse Mengen medizinisches Material aus China erhalten.

Wie die Tessiner Regierung am Dienstag mitteilte, sind in den letzten Wochen mehrere zehntausend Schutzmasken und mehrere hundert Schutzanzüge aus China im Kanton eingetroffen. Das Material stammt aus der Provinz Zhejiang im Südosten Chinas. Der Kanton Tessin pflegt mit dieser seit 2004 eine Partnerschaft. Man sei von Beginn der Coronakrise an mit den chinesischen Partnern in Kontakt gestanden, so die Tessiner Regierung in ihrer Mitteilung.

Meistgesehen

Artboard 1