Vermischtes

Kein Abstand und kein Anstand: Mann onaniert vor Frau in Schaffhausen

Die Schaffhauser Polizei lanciert einen Zeugenaufruf. (Symbolbild)

Die Schaffhauser Polizei lanciert einen Zeugenaufruf. (Symbolbild)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag bemerkte eine junge Frau in der Stadt Schaffhausen, wie ein Mann sie zunächst verfolgte und anschliessend vor ihr onanierte. Die Polizei sucht Zeugen.

(dpo) Die 27-jährige Frau ging gegen 03.15 Uhr alleine vom Fronwagplatz via Stadthausgasse zur Krummgasse, wo sie ihr Auto vor dem Stadthaus parkiert hatte. Unter dem Vordach eines Geschäftes im oberen Teil der Stadthausgasse stand ein dunkel gekleideter Mann mit einem geöffneten Regenschirm. Als die junge Frau an diesem vorbeilief, hantierte er gemäss Mitteilung der Schaffhauser Polizei vom Dienstag bereits in seiner Leistengegend herum.

Beim Einsteigen in ihr Auto fiel der Frau auf, dass der Mann in ihre Richtung lief. Sie verstaute noch einige ihrer Gegenstände im Auto und bemerkte, dass der Mann auf Höhe ihres Fahrzeuges stehen geblieben war und vor ihr onanierte. Folglich fuhr die Frau davon.

Laut Polizeimitteilung ist der Täter 175 - 185 cm gross, er hat helle, kurze Haare und ist etwa Mitte dreissig; er ist korpulent, rasiert und Mitteleuropäer. Der Mann trug dunkle Kleider und führte einen dunklen Regenschirm mit. Die Schaffhauser Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zum Täter machen können oder selbst sexuell belästigt wurden, sich telefonisch unter der Nummer +41 52 624 24 24 zu melden.

Meistgesehen

Artboard 1