Zweitberuf

Aargauer Topmodel Manuela Frey wird Ernährungsberaterin

Manuela Frey gibt Vollgas: Das Brugger Model - hier beim Elite-Model-Look-Sieg 2012 - hat in New York eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin angefangen. (Archivbild)

Manuela Frey gibt Vollgas: Das Brugger Model - hier beim Elite-Model-Look-Sieg 2012 - hat in New York eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin angefangen. (Archivbild)

Als Model ist Manuela Frey noch nicht erfüllt genug. Neben ihrem Leben auf Achse hat die vielbeschäftigte Bruggerin nun auch noch eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin angefangen. «Alles, was ich tue, macht mir superviel Spass.»

Das Aargauer Topmodel Manuela Frey bildet sich zur Ernährungsberaterin weiter. Davor, dass ihr das Modeln und der Lernstress zu viel werden könnten, fürchtet sich die 20-Jährige laut "20 Minuten" nicht.

Zu gross sei der Wissensdurst: "Als Model ist es mir wichtig, wie ich mich richtig und gesund ernähre, und das Thema interessiert mich sehr."

Ihr Studium absolviert Manuela Frey am New Yorker Institute for Integrative Nutrition. Von ihrer dortigen Wahlheimat aus pendelt sie weiterhin nach Los Angeles, Madrid oder wo auch immer der nächste Job auf sie wartet. "Ich gebe so lange Vollgas, wie es mir Spass macht."

Manuela Frey aus Brugg: Das schönste Jungmodel

Manuela Frey aus Brugg: Das schönste Jungmodel (24. August 2012)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1