«Bachelor»
Bei «Bachelor»-Gewinnerin Corinne Müller geht Karriere vor Liebe

Corinne Müller (25) und «Bachelor» Lorenzo Leutenegger (28) haben den Kontakt ganz abgebrochen. Die Aargauerin will sich voll auf ihre Karriere als Schauspielerin konzentrieren.

Sascha Ercolani
Drucken
Corinne Müller kam am 12. Mai 1987 in Vordemwald AG zur Welt. Bild: Snemelk Elknert
9 Bilder
Noch im Kleinkindalter zogen die Eltern nach Gretzenbach SO, wo sie mit einem älteren Bruder aufwuchs. Bild: Snemelk Elknert
«Bachelor»-Siegerin Corinne Müller
«Ich war stundenlang im Wald.« Bild: Joel Cartier
Die Naturverbundenheit ist bis heute geblieben. Bild: Joel Cartier
Mit 16 begann sie als Model zu arbeiten.
Zwar bin ich mit 166cm ein bisschen zu klein, aber das hat meine Auftraggeber lustigerweise noch nie gestört.»
Ihr Herz aber gehört der Schauspielerei. Deshalb steckt sie ihr Honorar in privaten Schauspielunterricht.
Das offizielle Foto von Corinne Müller als «Bachelor»-Kandidatin

Corinne Müller kam am 12. Mai 1987 in Vordemwald AG zur Welt. Bild: Snemelk Elknert

«Die Liebesgefühle zwischen Lorenzo und mir haben für eine Beziehung nicht gereicht, mittlerweile haben wir den Kontakt sogar abgebrochen», sagt Corinne Müller (25). Erst vor fünf Monaten war die Aargauerin in der TV-Show «Bachelor» (3+) noch die Herzdame von Lorenzo Leutenegger (28). Sie brauche keinen Mann, um glücklich zu sein, «denn momentan möchte ich mich eh voll auf meine Karriere als Schauspielerin konzentrieren».

Corinne Müller träumt von einer Hauptrolle in einer Hollywood-Produktion, am liebsten in einem Science-Fiction-Film im Stil von «Avatar». «Die Schauspielerei ist meine grosse Leidenschaft», sagt das Ex-Moneygirl der SRF-Show «Deal or No Deal». Erste Erfahrungen konnte sie bereits in Schweizer Produktionen sammeln – im Kinofilm «Himmelfahrtskommando» spielte sie an der Seite von Schweizer Schauspielgrössen wie Beat Schlatter (50) oder Walter Andreas Müller (66) und vor kurzem stand sie für den Thurgauer Nachwuchs-Regisseur Dennis Ledergerber (24) in einer Nebenrolle als eine hochnäsige Gemeindesekretärin vor der Kamera.

Geld verdient Müller nicht nur mit der Schauspielerei, auch als Model ist sie noch immer gefragt. «Wenn mal weniger läuft, dann arbeite ich noch für eine Promotions-Firma», sagt Müller, die erst vor wenigen Wochen in eine 3,5-Zimmer-Eigentumswohnung im Kanton Aargau zügelte. Familie und Kinder, davon träume sie noch nicht. «Wenn mein Traummann kommt und ich mich richtig verliebe, dann kann alles passieren – bis dann setze ich jedoch voll auf die Schauspielerei.»

Aktuelle Nachrichten