Sri Lanka

Dänische Opfer von Anschlägen in Sri Lanka in Aarhus beigesetzt

Zwei Wochen nach den Terroranschlägen in Sri Lanka hat die Familie der drei Todesopfer aus Dänemark Abschied von den getöteten Kindern genommen.

Zwei Wochen nach den Terroranschlägen in Sri Lanka hat die Familie der drei Todesopfer aus Dänemark Abschied von den getöteten Kindern genommen.

Zwei Wochen nach den Terroranschlägen in Sri Lanka hat die Familie der drei Todesopfer aus Dänemark Abschied von den getöteten Kindern genommen. An der Trauerzeremonie im Dom von Aarhus nahm am Samstagnachmittag auch Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen teil.

Auch Kronprinz Frederik und seine Frau Kronprinzessin Mary sowie ihre vier gemeinsamen Kinder erwiesen den Getöteten die Ehre. Bei ihnen handelt es sich um drei der vier Kinder des reichsten Mannes Dänemarks, des Eigentümers des Modekonzerns Bestseller, Anders Holch Povlsen. Das Kronprinzenpaar ist mit der Familie Holch Povlsen persönlich befreundet.

Am Ostersonntag hatten neun Selbstmordattentäter Anschläge unter anderem auf drei Kirchen und drei Luxushotels in Sri Lanka verübt. Dabei kamen mehr als 250 Menschen ums Leben, darunter mindestens 40 Ausländer. Hunderte weitere Menschen wurden verletzt.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Anschläge für sich. Die Attentäter gehörten nach Angaben von Sri Lankas Regierung einer einheimischen Islamistengruppe an.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1