Aktbilder

Ladenhüter: Niemand will die nackte Marilyn Monroe kaufen

Ganz schön verführerisch, aber viel zu teuer: «Marilyn Monroe – letzte Sitzung» von Bert Stern.

Ganz schön verführerisch, aber viel zu teuer: «Marilyn Monroe – letzte Sitzung» von Bert Stern.

Die letzten offiziell gemachten Fotos von Marilyn Monroe haben sich als Ladenhüter erwiesen. Die Aktbilder, die 1962 sechs Wochen vor dem Tod der Hollywood-Ikone aufgenommen wurden, fanden bei einer Auktion in New York keinen Käufer.

Der Mindestpreis sei nicht erreicht worden, so eine Sprecherin des Auktionshauses Bonhams. Der Wert der Bilder unter dem Titel «Marilyn Monroe – letzte Sitzung» war auf 18000 bis 25000 Dollar geschätzt worden; die Aufnahmen stammen von Bert Stern, der Monroe für das Magazin «Vogue» abgelichtet hatte.

Sie zeigen die Schauspielerin mit einem Champagnerglas in der Hand auf einem Bett. (sda)

Meistgesehen

Artboard 1