Hochzeitspläne

Roman Kilchsperger hat um die Hand von Viola Tami angehalten

Für Roman Kilchsperger und Viola Tami läuten die Hochzeitsglocken (Archiv)

Für Roman Kilchsperger und Viola Tami läuten die Hochzeitsglocken (Archiv)

Mitte Juni läuten für Roman Kilchsperger (41) und Viola Tami (30) die Hochzeitsglocken. Nach siebenjähriger Beziehung hielt der TV-Mann im Dezember endlich um die Hand seiner Freundin an.

Es geschah in den Ferien auf den Malediven bei 30 Grad mitten im Indischen Ozean, wie Kilchsperger dem "SonntagsBlick" verrät. "Ich schaue Viola noch immer so gerne an", schwärmt der Zürcher über seine zukünftige Ehefrau, "für meine Augen ist sie irgendwie unverleidbar".

Der sonst so coole Moderator und Juror aus "Die grössten Schweizer Talente" gibt sogar zu, dass er beim Antrag weiche Knie bekommen hat: "Natürlich ging mir das ans Herz", so Kilchsperger. "Es ist ja auch nicht der Moment, wo man unbedingt cool bleiben muss."

Die Hochzeitseinladungen sind noch nicht verschickt. Eines ist aber klar: "Das gibt kein Fest im kleinen Kreis. Die Tanzfläche soll voll sein, wenn die Musik spielt", verspricht Kilchsperger. Mitfeiern werden auch die gemeinsamen Söhne des Traumpaars Niccolo (6) und Leandro (3).

Tami und Kilchsperger sind seit 2004 ein Paar, als sie beide beim Zürcher Radiosender Energy arbeiteten. Auf die Frage, warum er so lange mit dem Heiraten gewartet hat, sagt der TV-Star: "Hochzeiten nach Kurzzeit-Beziehungen empfinde ich als unromantisch."

Meistgesehen

Artboard 1