Gleichberechtigung

Schauspieler Kohlund ärgert sich über ungleiche Chancen für Frauen

Schauspieler Christian Kohlund regt sich "wahnsinnig" darüber auf, dass Frauen nicht die gleichen Chancen haben wie Männer. Er selbst bezeichnet sich als Feministen. (Archivbild)

Schauspieler Christian Kohlund regt sich "wahnsinnig" darüber auf, dass Frauen nicht die gleichen Chancen haben wie Männer. Er selbst bezeichnet sich als Feministen. (Archivbild)

Der Schauspieler Christian Kohlund bezeichnet sich selbst als Feministen: «Es regt mich wahnsinnig auf, wenn ich sehe, dass eine Frau nicht die gleichen Chancen hat wie ein Mann.»

Der Spruch "Jeder ist seines Glückes Schmied" sei völlig falsch, da nicht jeder die gleichen Voraussetzungen habe, sagte der 69-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. "Die Gesellschaft hat wahnsinnig viele Leute zurückgelassen, dazu zählen auch Frauen", so Kohlund.

Der gebürtige Schweizer ist aus den ARD-Reihen "Das Traumhotel" und "Der Zürich-Krimi" bekannt. Am kommenden Montag ist er im Film "Der Liebhaber meiner Frau" zu sehen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1