Shawne Fielding: Die Unersättliche

Der Rachefeldzug von Shawne Fielding geht weiter: Die ehemalige Schönheitskönigin will Thomas Borer nach allen Regeln der Kunst ausnehmen. Nun klagt der über Geldmangel.

Drucken
Shawne Fielding, femme fatale
10 Bilder
Blond und unersättlich
Shawne Fielding
Shawne Fielding verlangt viel Geld von Thomas Borer (Archiv) Shawne Fielding verlangt viel Geld von Thomas Borer (Archiv)
Shawne Fielding hat wieder einen Mann an ihrer Seite (Archiv) Shawne Fielding hat wieder einen Mann an ihrer Seite (Archiv)
Shawne Fielding kann wieder lachen (Archiv) Shawne Fielding kann wieder lachen (Archiv)
Shawne Borer-Fielding Nie ohne mein Decolleté: So kennen wir Shawne Borer-Fielding.
Shawne Borer-Fielding
Shawne Borer-Fielding
Ende Glamour Shawne Fielding und Thomas Borer

Shawne Fielding, femme fatale

Newspictures

Nach Shawne Fieldings (Bild) Interview mit Radio 1 fliegen beim einstigen Glamour-Paar Borer-Fielding noch mehr Fetzen. Thomas Borer warf der Texas-Blondine vor, sie führe «eine üble Schmutzkampagne» und über Gericht versucht er sie zu zwingen, dass sie nichts Negatives mehr über ihn erzählt. Ansonsten droht eine Konventionalstrafe von 25‘000 Franken.

Die schöne Shawne hat, seit sie Roger Schawinski ihr Herz ausschüttete, viel Ärger. Der als Consultant tätige Thomas Borer teilte ihr mit, nach dem Radio 1 Doppelpunkt-Interview seien seine Aufträge zurückgegangen, deshalb zahle er ihr jetzt nur 22‘500 statt 45‘000 Franken im Monat, weiss die Klatschkolumnistin Hildegard Schwaninger in ihrer Rubrik «Notizen zu Namen».

Das Motto: Go for the Double

Noch eine Woche zuvor forderte Shawne das Doppelte der vorgehsehenen Unterhaltszahlungen: 90'000 Franken nämlich. Sie machte geltend, sie müsste davon neben der Unterstützung der Kinder auch ihr Unterhalt entsprechend berücksichtigt sein. Deshalb verlange sie das Doppelte («always go for the double»).

Weiter erklärte Fielding, sie wolle ihre beiden Kinder zurück. Es sei unfair und unüblich, dass ein Gericht das Sorgerecht für die Kinder nicht der Mutter zuspreche. Sie werde weiter dafür kämpfen. Im Streit zwischen Shawne Fielding und Thomas Borer um das Sorgerecht hatte das Bezirksgericht Horgen das Sorgerecht dem Vater zugesprochen.(cls)