Starallüren

Tara Reid sorgte für Ärger während einer Shopping-Tour

Gehts ums Shoppen, kennt Tara Reid keinen Spass (Archivbild)

Gehts ums Shoppen, kennt Tara Reid keinen Spass (Archivbild)

Die US-amerikanische Schauspielerin Tara Reid drehte offenbar durch, weil man ihr in einem Kleidergeschäft keinen Promi-Rabatt gewähren wollte. Die 37-Jährige suchte nach einem Outfit für das Coachella-Musikfestival.

Nachdem man der "American Pie"-Darstellerin den Rabatt verweigert hatte, bestand sie weiter darauf, dass man ihr die Kleidungsstücke wegen ihrer Berühmtheit billiger geben müsse; mehrere unfreiwillige Zeugen beobachteten die Szene, die gemäss "New York Post" darin gipfelte, dass die Blondine "zu schreien begann und hinausgeführt wurde".

"Sie wirkte betrunken", erzählte sogar ein Augenzeuge. Ein Sprecher des ehemaligen Models verteidigte Tara Reids Gedankengänge jedoch später. "Tara bekommt bei den Filialen in England und Paris einen grossen Preisnachlass, weil sie damit ja Werbung für sie macht", sagte der Vertreter des Stars.

Er dementierte auch, dass die Schauspielerin betrunken gewesen sei. "Die Leute sagen immer gern, Tara hätte getrunken und dies und das. Aber wer auch immer das behauptet, gehört nicht zum Team Tara."

Das Management der Schauspielerin behauptete, dass das Geschäft angeboten habe, die Kleidungsstücke zurückzulegen, woraufhin Reid freiwillig mit leeren Händen gegangen sei und nicht, wie Medien berichtete hatten, hinauseskortiert worden sei. Das Kleidergeschäft gab zum Vorfall mit Tara Reid keine Erklärung ab.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1