Vermischtes

Stiftung Landschaftsschutz Schweiz unterstützt derzeit 35 laufende Projekte

Trockenmauern bieten Lebensraum für kleine Reptilien und Insekte.

Trockenmauern bieten Lebensraum für kleine Reptilien und Insekte.

Die Stiftung konnte 2019 dank Gönnerbeiträgen 1,1 Mio. Franken für konkrete Projekte einsetzen. Der Landschaftsschutz intervenierte in 19 Rechtsfällen erfolgreich gegen Bauvorhaben.

(sku) Seit 1970 setzt sich die Stiftung Landschaftsschutz für die heimischen Landschaften ein. Im 50. Jahr ihres Bestehens zieht die SL eine erfolgreiche Bilanz, wie sie am Montag mitteilt. So lancierte sie beispielsweise im März 2019 zusammen mit anderen Umweltverbänden die Doppelinitiative Biodiversität und Landschaft und unterstützte den Kanton Schwyz bei der Erarbeitung einer kantonalen Landschaftskonzeption.

Auch im vergangenen Jahr intervenierte der Landschaftsschutz gegen Bauvorhaben: 19 von 27 Rechtsfälle verliefen laut der Mitteilung erfolgreich. Neu eingesprochen habe die Stiftung in 44 Fällen.

Wie die Stiftung weiter festhält, konnten 2019 1,1 Mio. Franken für konkrete Projekte eingesetzt werden. Die Projekte beträfen primär Vorhaben in Berggebieten wie die Wiederinstandstellung von Trockenmauern. Aktuell bearbeite der Landschaftsschutz 35 Projekte. Dank erfolgreicher Mittelbeschaffung schliesst die Rechnung 2019 mit einem Gewinn von 160'000 Franken ab.

Meistgesehen

Artboard 1