Las Vegas
Fight des Jahres artet aus – Sieger klettert über Zaun und startet Massenschlägerei

Am Samstagabend spielten sich in Las Vegas wüste Szenen ab. Nach dem grössten MMA-Kampf des Jahres kam es zu einer Massenschlägerei, bei der mehrere Dutzend Personen involviert waren.

Drucken
Teilen

Den Fight gewonnen hatte der Russe Khabib Nurmagomedov. Sein irischer Kontrahent Conor McGregor musste in der vierten Runde aufgeben. Nurmagomedov konnte somit seine Ungeschlagenheit (27 Siege, keine Niederlage) wahren und verteidigte den Titel im Leichtgewicht.

McGregor verliert den Kampf des Jahres gegen Khabib Nurmagomedov.
16 Bilder
McGregor verliert den Kampf des Jahres gegen Khabib Nurmagomedov.
Khabib Nurmagomedov.
McGregor verliert den Kampf des Jahres gegen Khabib Nurmagomedov.
Khabib Nurmagomedov.
McGregor verliert den Kampf des Jahres gegen Khabib Nurmagomedov.
Conor McGregor.
Conor McGregor
Conor McGregor
McGregor verliert den Kampf des Jahres gegen Khabib Nurmagomedov.
McGregor verliert den Kampf des Jahres gegen Khabib Nurmagomedov.
McGregor verliert den Kampf des Jahres gegen Khabib Nurmagomedov.
McGregor verliert den Kampf des Jahres gegen Khabib Nurmagomedov.
McGregor verliert den Kampf des Jahres gegen Khabib Nurmagomedov.
McGregor verliert den Kampf des Jahres gegen Khabib Nurmagomedov.
Conor McGregor

McGregor verliert den Kampf des Jahres gegen Khabib Nurmagomedov.

John Locher

Doch anstatt diesen Triumph zu feiern, sprang der 30-Jährige unmittelbar nach dem Kampf über den Käfig und attackierte einen Zuschauer. Wie diverse Medien berichten soll es sich beim Attackierten um den Weltergewichtler Dillon Davis aus dem Camp von McGregor handeln.

Es dauerte nicht lange, da kletterten zwei Männer aus dem Camp Nurmagomedovs über den Zaun und tauschten Schläge mit Conor McGregor aus. In der Folge entwickelte sich eine brutale Massenschlägerei.

Der Sieger Nurmagomedov verliess ohne Siegerehrung die Halle und wurde von den irischen Fans lautstark ausgepfiffen.

Im Anschluss an die Massenschlägerei wurden drei Mitglieder aus dem Team des Russen festgenommen, in der Nacht jedoch wieder freigelassen. Dies erklärte UFC-Präsident Dana White gegenüber ESPN.

Der UFC-Chef kündigte Konsequenzen an: «Es wird heftige Geldstrafen geben, deswegen werden ihre Schecks erstmal noch einbehalten. Die Jungs haben grossen Ärger am Hals. Wir werden die Aufnahmen an die Behörden übergeben.»

Für den Sieger könnte es eine Sperre nach sich ziehen. Mittlerweile wird sogar darüber diskutiert, ob ihm der Titel aberkannt wird. Nochmals White: «Dass Khabib über den Zaun gesprungen ist, war lächerlich. Du hast gerade einen grossartigen Fight gewonnen und brillant gekämpft, gleich bekommst du den Gürtel und hast dir den Respekt der Leute erarbeitet. Und stattdessen springst du aus dem Käfig und startest eine Schlägerei mit McGregors Ecke.» (cma)

Aktuelle Nachrichten