Spielplatz
Gemeinde setzt einen weiteren Mosaikstein

Seit 1991 besteht für das Quartier «Im Winkel» im Oberengstringer Dorfkern ein Gestaltungsplan. Der neue Spielplatz ist eine weitere Etappe in seiner Umsetzung.

Drucken
Spielplatz Oberengstringen

Spielplatz Oberengstringen

Limmattaler Zeitung

Sandro Zimmerli

«Ein cooler Spielplatz. Vor allem weil er so nahe beim Zentrum liegt», sagt Melina. «Es ist lustig, hier zu klettern», fügt Valeria an. Die beiden 10-jährigen Mädchen haben Gefallen gefunden am neuen, 110 000 Franken teuren Spielplatz im Quartier «Im Winkel» in Oberengstringen. Gemeinsam mit ihren Freundinnen steigen sie auf das Klettergerüst und testen die kleine, aus Holz gefertigte Hängebrücke.

Ein Platz für grössere Kinder

Zufrieden ist auch Oberengstringens Bauvorstand René Beck. «Das Ziel haben wir erreicht, einen Spielplatz für ältere Kinder zu bauen», sagt er. Diesen und der Wunsch nach einer Klettermöglichkeit seien Bedürfnisse gewesen, die bei der Planung des Spielplatzes vom Elterverein eingebracht worden seien.

«Das Klettergerüst ist deshalb auch Herzstück des Platzes», erklärt Monica Müller, die verantwortliche Landschaftsarchitektin. Umrahmt wird der Platz von Hecken und Schirmplatanen. «Sie sollen bis in zwei Jahren ein natürliches Dach bilden, das im Sommer Schatten spendet», so Müller. Die Bäume übernehmen die Funktion des alten Kirschbaumes, der dem neuen Platz weichen musste.

Der Spielplatz ist ein weiterer Mosaikstein bei der Gestaltung des Quartieres im alten Dorfkern. Bereits 1991 wurde der Gestaltungsplan für das Gebiet zwischen der Dorfstrasse und dem Winkelrainweg von der Gemeindeversammlung verabschiedet. Darin enthalten war auch der Spielplatz. «Dieser Platz ist ein weiterer Schritt zur Aufwertung des Quartiers», hält Beck fest.

Seit längerem schon steht in unmittelbarer Nähe zum neuen Spielplatz das Gebäude, in dem sich noch bis zum Sommer die Spitex befindet. Sie wird künftig in Weiningen zu Hause sein. Ihre Büroräumlichkeiten, so Beck, würden deshalb zu einer Wohnung umgestaltet.

Ebenfalls bereits realisiert ist ein Wohnhaus, das sich oberhalb des Spielplatzes befindet. In dessen Nähe sieht der Gestaltungsplan einen weiteren Neubau vor. Gemäss Beck wird die Gemeinde dieses Vorhaben, im Gegensatz zum Spielplatz, nicht als Bauherrin umsetzen.

Aktuelle Nachrichten