Buchs
Halbzeit für Buchser 200-Jahr-Jubiläum

Das Dorfjubiläum 200 Jahre Buchs wurde in den ersten sechs Monaten offiziell, historisch und unterhaltend gefeiert. Vor dem grossen Dorffest im August will die Integrationskommission im Kulturbeizli für gute Begegnungen sorgen.

Merken
Drucken
Teilen
Buchs, 200-Jahr-Jubiläum

Buchs, 200-Jahr-Jubiläum

Marcel Suter

Das Festspiel «1810» ist mit grossem Erfolg aufgeführt, die Dorfchronik im Handel und der offizielle Festakt mit der Aargauer Regierung und Gästen aus Dorf und Umgebung gefeiert. «Buchs hält fest», lautet das Motto für alle Aktivitäten des umfangreichen Jubiläums-Programms «200 Jahre Buchs».
Bevor Peppe Lienhard zum grossen Showdown am Volksfest vom 20. bis 22. August bläst, lässt es die Integrationskommission mit einem vielfältigen und Völker verbindenden Programm im Kulturbeizli zwischen Spycher und Dormuseum etwas ruhiger angehen. «Bis zum 25. September wird fast jedes Wochenende von verschiedenen Vereinen und Gruppierungen ein kulturelles Programm angeboten», bestätigt Gemeinderat Jörg Kissling, der als Präsident die örtliche Integrationskommission präsidiert. Schon der Auftakt Mitte Mai war ebenso verheissungsvoll wie erfolgreich. «Das abwechslungsreiche Programm bot vieles, von indischem Tanz über serbische Folklore, dem italienischen Liedermacher Alfio bis hin zum Handharmonika-Club Buchs mit heimatlichen Klängen», erinnert sich Kissling.

Zudem durften die Anwesenden die Vielfalt dieser verschiedenen Kulturen kennen lernen und ein Riesenangebot von kulinarischen Spezialitäten geniessen. Ein besonderes Highlight war der Auftritt von Christine Lauterburg zusammen mit Barbara Berger und ihrer Band. Geboten wurde das begeisternde Programm «Doppelbock- Voodoo Jodel».

Über das kommende Wochenende stehen erneut zwei Kultur-Höhepunkte bevor. Am Freitag blickt Buchs zwischen 19 und 23 Uhr auf den Wandel des Dorflebens in der Vergangenheit hin. Willy Leuzinger zeigt eine Fotoshow mit Themen wie letzte «Bachete» oder «Metzgete» auf dem Bauernhof Helbling. Am Samstag, 19. Juni, liest Pfarrer Peter Studler eigene Gedichte aus seinen verschiedenen Werken vor und ergänzt diese mit Schrift-Bildern. Für die passende Begleitmusik sorgt der Buchser Klarinettist Thomas Hunziker. Eine Woche später verwandelt der Damenturnverein gemeinsam mit der Mädchenriege das Zelt in eine Zirkusarena mit dem Titel «Jug-Zirkus DTV». Zusätzlich werden Schüleraufsätze zum Thema 200 Jahre Buchs in einer Ausstellung präsentiert.

Auch im Juli wird das Buchser Kulturbeizli geöffnet sein. Auf dem Programm steht ein Klezmer-Konzert mit jüdischer Musik, ein Jazz-Abend mit Tommy Inderbinen and Friends sowie ein Bierfest mit Schaubrauen, organisiert von der Metzgerei Vito Lupoli. Natürlich laufen die Vorbereitungen für das grosse Jubiläums-Volksfest vom 20. bis 22. August 2010 auf Hochtouren. Es warten die Swissboys, Los Chicos Perfidos, das Pepe Lienhard Orchester, ein historischer Markt und natürlich ein toller Festumzug. Weitere Informationen zum Dorfjubiläum gibts auf der Homepage www.buchs-aargau.ch