Kränzchenwinden und Brunnenschmuck

Die Vorbereitungen auf den Aarauer Maienzug vom kommenden Freitag, 3. Juli, laufen bereits auf Hochtouren.

Merken
Drucken
Teilen
blumen.jpg

blumen.jpg

Aargauer Zeitung

Streng genommen leitet sich der Begriff des Maienzugs nicht vom Wort «Maien» (volkstümlich für einen Blumenstrauss) ab. Trotzdem spielen am schönsten Fest in der Stadt Aarau Blumen eine tragende Rolle. Damit der natürliche Schmuck für die Jugend am Freitag, 3. Juli, auch richtig sitzt und optimal zur Geltung kommt, braucht es entsprechende Vorbereitungen. Dazu gehört das traditionelle Kränzchenwinden auf dem Schanzmätteli am Vortag.

Für die Eltern stehen am Donnerstag, 2. Juli, von 14 bis 16 Uhr auf der Schanz unterhalb des Bezirksschulhauses Helferinnen beratend mit Tipps und Tricks zur Verfügung. Es braucht keine Anmeldung, wohl aber den nötigen «Werkstoff». Die Blumen für die entzückenden Kränzchen im Haar der Maienzug-Mädchen kann man sich am besten am Markt am 2. Juli ab 7 Uhr am Graben kaufen. Brauch sind nach wie vor Korn- und Schleierblumen, man darf aber auch Rosen und andere Blüten getrost verwenden.

Am Umzug ganz in Weiss

Für die männliche Jugend im Vordergrund steht als Maienzug-Schmuck von alters her die Granatbaumblüte. Diese ist allerdings bereits im vergangenen Jahr zu einem raren Artikel geworden. Es empfiehlt sich also laut Veronika Zubler, Präsidentin der Blumenfrauen, die Granatbaumblüten rechtzeitig in Fachgeschäften reservieren zu lassen. Zubler hat in einem Schreiben an die Eltern und Schulkinder auch auf die Kleiderempfehlung für den Umzug am Maienzugmorgen hingewiesen. Die Mädchen präsentieren sich im weissen Röckchen mit Kränzli und einem Blumenstrauss, die Knaben erscheinen in weissem Hemd oder T-Shirt mit einem Blumenstecker. Anstelle der immer seltener werdenden Granatbaumblüte darf man sich auch mit einer orangefarbenen oder roten Rose adäquat verschönern.

Blumenfrauen wieder am Werk

Natürlich sorgen die Aarauer Blumenfrauen auch 2009 für kunstvoll dekorierte Brunnen in der Maienzugstadt. Insgesamt 23 Objekte, Wasserspender wie Verkehrskanzeln oder das Soldatendenkmal auf dem Holzmarkt, werden durch flinke Frauenhände in wahre Bijous verwandelt. Und das Verkehrsbüro der Stadt und Region Aarau lädt erneut zum überaus beliebten Brunnenrundgang, die ideale Einstimmung für den Maienzug. Der Spaziergang findet am Donnerstag, 2. Juli, von 17 bis 18 Uhr statt. Man rechnet mit fünf Gruppen, ist doch die Nachfrage gross. Der Besammlungsort wird bei der obligatorischen Anmeldung bekannt gegeben, die bis spätestens zum Mittwoch, 1. Juli, erfolgt sein muss, und zwar an das Verkehrsbüro Aarau Info (Telefon 062 834 10 34 oder E-Mail mail@aarauinfo.ch). (hr)