Nichtrauchen

Nichtraucher werden belohnt

Die Klasse 2b freut sich mit Lehrer Paul Schneider und Pia Schnetzler, Ortsvertreterin der Lungenliga in Laufenburg

27_schuler_fhe.jpg

Die Klasse 2b freut sich mit Lehrer Paul Schneider und Pia Schnetzler, Ortsvertreterin der Lungenliga in Laufenburg

Während sechs Monaten müssen die am «Experiment Nichtrauchen» teilnehmenden Klassen aufs Rauchen verzichten. Der Klasse 2b der Laufenburger Bezirksschule ist das gelungen.

Hildegard Brunner

Das von der Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention und vom Bundesamt für Gesundheit zusammen mit den Suchtpräventionsstellen und den kantonalen Krebs- und Lungenligen organisierte Projekt «Experiment Nichtrauchen» wendet sich an Schülerinnen und Schüler des 6. bis 9. Schuljahres. Schweizweit nahmen im aktuellen Schuljahr 3200 Klassen am Projekt teil. Im Aargau haben 368 Schulklassen versucht, sechs Monate nicht zu rauchen. Dies wurde selbstverständlich kontrolliert.

Unter den erfolgreichen Schulklassen wurden jeweils Reisegutscheine verlost. Dieses Jahr mit dabei war auch die Klasse 2b der Bezirksschule Laufenburg mit ihrem Lehrer Paul Schneider. Seine Klasse musste sich verpflichten, sechs Monate absolut aufs Rauchen zu verzichten. Es sei ihnen, so die Schülerinnen und Schüler, nicht schwer gefallen, denn bis auf einen hätten sie vorher auch nicht geraucht und würden dies auch in Zukunft nicht tun.

Bei Verlosung gewonnen

Für ihre Leistung wurde die Schulklasse belohnt. Sie gehörte dieses Jahr zu den Gewinnern und erhielt von der Lungenliga Aargau einen Reisegutschein im Wert von 500 Franken. Natürlich fanden es alle Schüler super, dass die Klasse bei der Verlosung einen Reisegutschein gewonnen hatte. Da ihre Klasse im neuen Schuljahr mit einer anderen Klasse zusammengelegt werde, würden sie das Geld für eine Abschlussreise benützen, erklärte die Klasse.

Brigitte Schneider, Präsidentin der Regionalkommission der Lungenliga, und Pia Schnetzler, Ortsvertreterin der Lungenliga von Laufenburg, überreichten der Klasse und ihrem Lehrer den Preis persönlich. Dabei informierten sie über die vielseitige Tätigkeit der Lungenliga, die aus Spenden finanziert wird. Sie freuten sich, dass drei Viertel aller teilnehmenden Klassen im Aargau das Experiment erfolgreich abgeschlossen haben. Das liesse auf einen guten Klassengeist und eine intelligente Beurteilung des Problems durch die Jugendlichen schliessen. Sie machten darauf aufmerksam, dass im kommenden Herbst das Projekt in die 10. Runde gehe und neu auch ein Projekt «Rauchfrei im 1. Lehrjahr» geplant sei.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1