Hallenbad Ottenbach

Öffentlicher Hallenbadbetrieb in Ottenbach gefährdet

Bald gefährdet?

Hallenbad

Bald gefährdet?

Seit langem kann das Hallenbad Ottenbach zu bestimmten Zeiten auch öffentlich genutzt werden. Falls nicht genügend Badwachen gefunden werden können, ist es damit allerdings vorbei.

Die Primarschule Ottenbach schätzt sich glücklich, über ein eigenes Hallenbad zu verfügen. Dank der unmittelbaren Nähe zur Reuss drängt sich der Schwimmunterricht natürlich geradezu auf. So kommt jedes Ottenbacher Schulkind in der Regel einmal wöchentlich in den Genuss dieser praktischen Einrichtung. Zudem tauchen regelmässig Schulklassen aus Nachbargemeinden auf dem Schulareal auf, um ebenfalls im Bad schwimmen zu lernen.

Damit ist aber das Bad noch nicht ausgelastet: Es wird ausserhalb der Schulzeit an Vereine, Schwimmclubs etc. vermietet, was rege benutzt wird.

Öffentlicher Betrieb: Badwachen gesucht

Seit langem ist es Tradition, dass das Bad zu bestimmten Zeiten auch öffentlich genutzt werden kann. Momentan ist dies am Montag- und Mittwochabend von 19 bis 21.45 Uhr und am Mittwochnachmittag von 13.30 bis 15.30 Uhr. Im Winter ist das Hallenbad zusätzlich am Sonntagmorgen von 9.30 bis 11.30 Uhr geöffnet.

Während dieser Zeiten sind ausgebildete Badwachen im Einsatz, die den Betrieb überwachen und für die Sicherheit des Badebetriebes sorgen. Und genau solche Badwachen werden dringend gesucht, um den öffentlichen Betrieb auch weiterhin anbieten zu können. Eine Badwache muss das Mindestalter von 16 Jahren haben und das Brevet 1 besitzen (oder in der Ausbildung dazu sein). Interessierte melden sich raschmöglichst bei der zuständigen Schulpflegerin Brigitte Baumgartner, Telefon 044 760 32 95, E-Mail brigitte.baumgartner@hotmail.com.

Meistgesehen

Artboard 1