Fuss-Dreher

Skurriler Weltrekord: «Es tut nicht weh», sagt dieser Teenager

Die Füsse nach hinten drehen: Keiner kann das so gut wie der junge Brite Maxwell Day.

Die Füsse nach hinten drehen: Keiner kann das so gut wie der junge Brite Maxwell Day.

Um 157 Grad nach hinten drehen kann der junge Brite Maxwell Day seine Füsse. Damit hat er es ins Guinness-Buch der Rekorde 2017 geschafft. Seine eigenartige Fähigkeit wurde durch Zufall entdeckt.

An einer Gamermesse in London ist Maxwell Day an einem Stand der Guinness-Weltrekorde vorbei gekommen. Dort hat er gesehen, dass es jemanden gibt, der seine Füsse um 143 Grad nach hinten verdrehen kann.

Maxwell Day konnte das auch – nur besser. Die Guinness-Mitarbeiter am Stand wurden auf ihn aufmerksam und machten es offiziell: Maxwell Day ist im Guinness-Buch der Rekorde 2017 als der Mensch, der seine Füsse am weitesten nach hinten verdrehen kann. 157 Grad, um genau zu sein.

«Es passiert ganz natürlich», sagt Maxwell. Und versichert: «Es tut nicht weh oder so.» Er ist stolz: «Jetzt bin ich in einem Buch, das ich mir seit Jahren immer anschaue.» (smo)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1