Das Video veröffentlichte Red Bull auf Youtube. Grund für den trockenen Wasserpark seien Wartungsarbeiten gewesen.

Das Hotel hat sich laut Red Bull gezielt bei den drei Skateboardern Alessandro Sorgente, Milton Martinez und Jan Hoffmann gemeldet. Weil das Ganze zwar atemberaubend schön und ultimativ spassig aussieht, aber extrem gefährlich ist, kamen «nur die fähigsten» Skateboarder infrage für die waghalsige Abfahrt. (smo)