Bayern
Wilde Kuh Yvonne wird mit Helikopter gesucht

Wie ein scheues Reh lebt die Kuh Yvonne im bayerischen Wald. Tierschützer versuchen das Tier einzufangen, um es vor dem Tod zu retten. Bisher ohne Erfolg. Nun konnten sie einen Blick auf Yvonne erhaschen - vom Helikopter aus.

Drucken
Teilen
Kuh Yvonne lebt im Wald

Kuh Yvonne lebt im Wald

Keystone

Seit Wochen suchen Tierfreunde nach einer entlaufenen und auf den Namen Yvonne getauften Kuh. Mehr als einen Blick auf das Tier erhaschen, gelang jedoch niemandem. Yvonne sollte gar abgeschossen werden, weil sie zur Gefahr werden könnte. Der Tiergnadenhof Gut Aiderbichl kaufte Yvonne, um sie vor ihrem Schicksal zu bewahren. Die Behörden geben dem Hof eine Chance, das Tier lebend zu fangen und sehen bis zum 26. August von einem Abschuss ab.

Nun endlich entdeckte Hans Wintersteller, Gutsverwalter vom Tiergnadenhof Aiderbichl, eine frische Spur. Dieter Ehrengruber, der Geschäftsführer von Gut Aiderbichl, entschied sich deshalb am Montagnachmittag, mit einem Hubschrauber nach der Kuh zu suchen. «Zunächst konnten wir Yvonne nicht finden», sagte Ehrengruber. Dann entdeckte er das Tier doch noch am Waldrand.

«Ort geheim halten»

Den Fotobeweis gibt es jedoch nicht. Die Kuh habe kurz nach oben zum Helikopter geschaut und sei dann in den Wald zurückgekehrt. Für die Tierschützer ist das Grund genug zur Hoffnung. «Jetzt heisst es Ruhe zu bewahren und den Ort vorläufig geheim zu halten», meint Ehrengruber.

Der Helikopter wird nun mit einer Wärmebildkamera ausgestattet und soll sich in wenigen Tagen erneut an die Fährten von Yvonne heften, so Britta Freitag vom Gut Aiderbichl. Verläuft die Suche diesmal erfolgreich, könnte Yvonne bald im Stall vom Tiergnadenhof stehen. (ldu)

Aktuelle Nachrichten