Vermischtes

Wegen Coronakrise: TCS erhält über 20'000 Anrufe

Der Ansturm war gross. Der TCS erhielt über 20'000 Anrufe von Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Der Ansturm war gross. Der TCS erhielt über 20'000 Anrufe von Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus führt besonders bei Reisenden zu vielen Fragen. Das bekommt auch der Touring Club Schweiz (TCS) zu spüren. In den ersten drei Monaten verzeichnete er drei Mal so viele Anrufe wie üblich.

(rwa) In den meisten der 20'000 Fälle konnte Soforthilfe durch Beratung und Informationen geboten werden, wie der TCS am Dienstag mitteilte. Am häufigsten sei es um zur Neige gehende Medikamentenvorräte respektive Alternativen wegen des verlängerten Aufenhaltes im Ausland und um Unklarheiten bei der Rückkehr in die Schweiz gegangen.

Rund ein Viertel der Fälle verfolgten die Spezialisten laut TCS weiter. Bei 43 Menschen waren eine Spitaleinlieferung oder vertiefte medizinische Abklärungen im Ausland notwendig. Im Fall einer schweren Erkrankung flog die Rega eine Person aus Ägypten in die Schweiz.

Den Ansturm konnte der TCS nur dank der Aufstockung seiner personellen Ressourcen bewältigen. Für die Anfragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus bot er 13 zusätzliche Personen auf.

Meistgesehen

Artboard 1