Eklat

Aids-Leugner raus aus Genfer Organisation

Anthony Mbewu ist nicht mehr Direktor des Genfer «Global Forum for Health Research». Der ehemalige Berater der südafrikanischen Regierung umgab sich mit einem deutschen Guru, der HIV mit Vitaminen heilen wollte.

Anthony Mbewu verlässt die Genfer Nichtregierungs-Organisation «Global Forum for Health Research» nach nur zehn Monaten. Das internationale Forum will aufzeigen, wie wichtig Forschung und Innovation für die Gesundheit armer Bevölkerungsschichten sind.

Intimus von Südafrikas Premierminister

Wie bereits seine Einsetzung wird nun auch sein Rücktritt von Misstönen begleitet, schreibt die «Sunday Times of Johannesburg».

Mbewu war lange Berater von Südafrikas Gesundheitsministerium unter dem damaligen Premierminister Thabo Mbeki. Dort sorgte er bald für Kontroversen, mit welchen Methoden er gegen HIV vorgehen wollte.

Fan von Vitamin-Guru Matthias Rath

So liess er sich auf den deutschen Vitamin-Guru Matthias Rath ein. Der behauptet, mit seinen hoch dosierten Vitaminpräparaten liessen sich Krebs und Aids besiegen. Rath befindet sich auf einem Kreuzzug gegen die Schulmedizin und Pharmaindustrie.

In Südafrika gelang es Rath, seine teuren Vitaminpräparate an Aidskranke abzugeben. Mbewu verhalf Raths Ideen mit Workshops zu Prominenz.

Gegner zählten ihn zu Aids-Leugnern

Anti-Aids-Aktivisten rechneten Mbewu und Ex-Präsident Mbeki zu den so genannten Aids-Leugnern: Die bezweifeln, dass Aids eine sexuell übertragbare Viruserkrankung sei. Vielmehr handle es sich um eine rassistisch motivierte Verschwörung, um Schwarze auszugrenzen.

Nun nimmt Mbewu in Genf wegen Management-Angelegenheiten und unter der Anschuldigung von Fehlverhaltens den Hut.

Zwei entlassene Personen haben gegen ihn wegen missbräuchlicher Kündigung geklagt, die Fälle sind vor Gericht pendent.

Offenbar steht dem Forum noch weiterer Ärger ins Haus: Laut der «Sunday Times» berät man sich wegen weiteren Anschuldigungen, die gegen Mbewu erhoben wurden.

Er selbst bestritt gegenüber der Zeitung jegliches Fehlverhalten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1