Schweiz

Das Volk kann über die Prämien-Entlastungs-Initiative abstimmen

Die Initianten bei der Einreichung der Unterschriften im Januar in Bern.

Die Initianten bei der Einreichung der Unterschriften im Januar in Bern.

Die Prämien-Entlastungs-Initiative der SP ist offiziell zustande gekommen, wie die Bundeskanzlei am Donnerstag mitteilt. Für die Initiative wurden 101'780 gültige Unterschriften eingereicht.

(mg) Die für das Zustandekommen nötige Anzahl von 100'000 gültiger Unterschriften hat die SP damit nur knapp überschritten. Bei der Einreichung hatte die Partei die Zahl der zusammengekommenen Unterschriften noch mit 117'000 Unterschriften angegeben. Gereicht hat es trotzdem. Damit kann das Schweizer Stimmvolk über die Prämien-Entlastungs-Initiative befinden.

Diese verlangt, dass niemand mehr als 10 Prozent seines Einkommens für Krankenkassenprämien zahlen muss. «Wir freuen uns auf die Abstimmung, denn die Initiative trifft einen Nerv», lässt sich Nationalrätin und SP-Vizepräsidentin Barbara Gysi in einer Mitteilung zitieren.

Meistgesehen

Artboard 1