Alt Bundesrätin

Doris Leuthard wird Ehrenbürgerin von Sarnen

Auf Besuch im Kanton Obwalden: Doris Leuthard auf der Bundesratsreise im Jahr 2017.

Auf Besuch im Kanton Obwalden: Doris Leuthard auf der Bundesratsreise im Jahr 2017.

Die ehemalige CVP-Bundesrätin Doris Leuthard soll am 7. Mai das Ehrenbürgerrecht der Gemeinde Sarnen erhalten.

«Doris Leuthard hat Ausserordentliches geleistet und als Bürgerin von Sarnen den Namen Sarnen in die ganze Schweiz getragen», so begründet die Gemeinde ihren Entscheid, der alt Bundesrätin das Ehrenbürgerrecht zu verleihen.

Weiter heisst es in der Mitteilung der Gemeinde vom Donnerstag: «Mit der Wahl von Leuthard in den Bundesrat wurde erstmals in der Geschichte eine Bürgerin aus Sarnen in die höchste exekutive Behörde der Schweiz gewählt.»

Der Beschluss über die Verleihung des Ehrenbürgerrechtes wird der Gemeindeversammlung vom 7. Mai 2019 beantragt. Doris Leuthard wurde am 10. April 1963 in Merenschwand geboren und ist bereits heute heimatberechtigt in Sarnen. (pd/zfo) 

Fröhliches Treffen in Sarnen.

Fröhliches Treffen in Sarnen.

Bundesrätin Doris Leuthard (rechts) und die Obwaldner Regierungsrätin Maya Büchi-Kaiser beim Eintreffen auf dem Sarner Dorfplatz.

Bundesrätin Doris Leuthard (rechts) und die Obwaldner Regierungsrätin Maya Büchi-Kaiser beim Eintreffen auf dem Sarner Dorfplatz.

Doris Leuthard – ihre Karriere in Bildern:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1