Tötungsdelikt

Drei Personen nach Tötung von Frau in Meierskappel LU verhaftet

Nach einem Tötungsdelikt im Kanton Luzern sind drei Personen festgenommen worden. (Symbolbild)

Nach einem Tötungsdelikt im Kanton Luzern sind drei Personen festgenommen worden. (Symbolbild)

Eine 81-jährige Frau ist am Mittwochabend in Meierskappel LU umgebracht worden. Die Polizei nahm daraufhin drei Personen fest, darunter befindet sich auch der mutmassliche Täter oder die Täterin.

Kurz nach 22 Uhr war die Meldung über eine tote Person bei der Polizei eingegangen, wie die Luzerner Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Die Einsatzkräfte fanden vor Ort eine tote Frau in ihrer Wohnung. Es zeigte sich, dass die 81-jährige Schweizerin Opfer eines Tötungsdeliktes geworden war.

Befragungen und Ermittlungen der Luzerner Polizei führten dazu, dass noch in der Nacht eine hauptverdächtige Person und eine Begleitperson im Kanton St. Gallen von der Kantonspolizei St. Gallen festgenommen werden konnten. Die Ermittlungen fokussierten sich auf diese hauptverdächtige Person, sagte der Sprecher der Luzerner Staatsanwaltschaft auf Anfrage.

In welcher Beziehung die Festgenommenen zum Opfer standen, konnte er nicht sagten. Auch zur Todesursache machte er keine Angaben. Die beiden Personen aus St. Gallen würden nun nach Luzern überführt und befragt.

Festgenommen für weitere Befragungen und Abklärungen wurde auch der Anrufer. Sämtliche Festgenommene sind Schweizer. Für alle Personen gilt die Unschuldsvermutung. Das Motiv und der Tathergang sind noch unbekannt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1