Schweiz

Ehemaliger Genfer FDP-Nationalrat Guy-Olivier Segond gestorben

Guy-Olivier Segond setzte sich für den Beitritt der Schweiz zum EWR ein.

Guy-Olivier Segond setzte sich für den Beitritt der Schweiz zum EWR ein.

Der Genfer Politiker und ehemalige FDP-Nationalrat Guy-Olivier Segond ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Das teilten die Parlamentsdienste am Montag mit.

(agl) Segond wurde im Jahr 1945 geboren und hatte einen Abschluss in Rechtswissenschaften. 1979 wurde er erstmals in den Genfer Stadtrat gewählt, blieb 10 Jahre lang im Amt und hatte in zwei Jahren das Amt des Stadtpräsidenten inne. 1989 kam Segond dann in die Kantonsregierung und leitete während drei Amtszeiten das Sozial- und Gesundheitsdepartement. 1987 wurde der Genfer zudem in den Nationalrat gewählt, wo er eine Amtszeit absolvierte.

Segond setzte sich insbesondere für den Beitritt der Schweiz zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) ein, wie es in der Mitteilung der Parlamentsdienste weiter heisst. Er habe es zudem verstanden, Menschen weit über seine politische Gesinnung hinaus für sich zu gewinnen.

Meistgesehen

Artboard 1