Gansingen

Ein 24 Meter hoher Turm mitten im Wald

Damit der Aussichtsturm in Gansingen gebaut werden kann, muss zuerst der Platz gerodet werden. Ein entsprechendes Gesuch liegt in der Gemeindekanzlei auf.

Einen wichtigen Beitrag zur Förderung des sanften Tourismus im Fricktal möchte das Forum Fricktal gemeinsam mit einigen Initianten im oberen Fricktal beisteuern. Bereits im Juni des vergangenen Jahres wurde das spezielle Projekt der Presse vorgestellt und gleichentags die dazugehörenden Baupläne an den Gansinger Gemeinderat übergeben.

Es handelt sich hierbei um einen 24 Meter hohen Aussichtsturm. Zu stehen kommen soll der Turm auf dem Cheisacher, im Gemeindebann von Gansingen auf 698 Meter Höhe. Die Kosten für den Turmbau werden auf rund 500 000 Franken beziffert.

Bis zur Gründung eines Trägervereins für Betrieb und Unterhalt übernimmt das Forum Fricktal die Trägerschaft für den geplanten Aussichtsturm. Es stellte auch die ersten finanziellen Mittel für den Projektwettbewerb und die vorbereitenden Ingenieurarbeiten zur Verfügung. Das Gebiet Cheisacher verteilt sich auf die Gemeinden Gansingen, Sulz und Mönthal.

Der einmalige Rundblick, den man auf dem höchsten Punkt des Cheisachers geniessen kann, wird zu grossen Teilen durch die Bäume versperrt. Ein Turm, ausgerichtet nach den Baumkronen, würde einen einmaligen Rundblick in den Schwarzwald, die Vogesen, den Jura und die Alpen ermöglichen.

Architektonisch wie auch vom Betrieb her soll der Aussichtsturm natur- und umweltverträglich gestaltet werden. Das geplante, komplett aus Holz bestehende Bauwerk würde nach seiner Fertigstellung auf der obersten Plattform die Sicht in den Schwarzwald, die Vogesen, den Jura und die Alpen freigeben.

Rodungsgesuch

Ab dem 28. April liegt nun in der Gemeindekanzlei Gansingen das erforderliche Rodungsgesuch während 20 Tagen öffentlich auf. Einsprachen gegen diese Rodung müssen innert dieser Auflagefrist zuhanden der Abteilung Wald des Departements Bau, Verkehr und Umwelt eingereicht werden. Für den Bau des Turmes muss eine Fläche von zirka 100 Quadratmetern (10 auf 10 Meter) gerodet werden.

Der Turm selbst weist eine Länge und Breite von je 6,5 Metern auf. Auf Anfrage der AZ teilt Michelle Schraner, Gemeindeschreiberin von Gansingen, mit, dass die kantonale Zustimmung zum Baugesuch Neubau Cheisacherturm noch nicht vorliegt. Das Rodungsgesuch sei ein Bestandteil des Baugesuchs und werde nun an den Kanton nachgereicht. (sh)

Meistgesehen

Artboard 1