Schlieren

Ein Kunstrasen für die Sportanlage Zelgli

Zelgli: In Schlieren soll ein Kunstrasen gebaut werden. (Bild: fsa)

Zelgli

Zelgli: In Schlieren soll ein Kunstrasen gebaut werden. (Bild: fsa)

Der Kunstrasenplatz im Schlieremer Zelgli steht schon lange auf der Wunschliste. Bis im Herbst soll das Vorprojekt vorliegen. Geprüft wird auch, ob im Zelgli eine Skateranlage realisiert werden kann.

Daniel von Känel

Die Sportanlage Zelgli soll einen Kunstrasenplatz mit Beleuchtung erhalten. Der Fussballclub Schlieren erachtet dies schon lange als Notwendigkeit. Die Fussballclubs spüren nämlich schon lange den Druck, immer mehr fussballbegeisterten Juniorinnen und Junioren geeignete Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Die Belastung der bestehenden Rasenplätze ist deshalb gross.

Prüfung verlangt

Bereits im Jahr 2005 haben Gemeinderat Daniel Tännler (SVP) und sechs Mitunterzeichnende ein Postulat eingereicht: Die Erstellung eines Kunstrasenplatzes soll geprüft werden. Das Postulat wurde damals an den Stadtrat überwiesen.

Das Projekt Kunstrasen wurde im Finanzplan der Stadt Schlieren in der Priorität letztes Jahr zurückgestuft. Man hat wegen der insgesamt hohen Investitionen den Finanzplan nicht mit noch nicht ausgereiften Projekten belasten wollen. Allerdings wurde damals schon festgehalten, dass diese Projekte entsprechend den finanziellen Möglichkeiten umgesetzt würden.

Die Stadt Schlieren konnte eine gute Rechnung 2008 präsentieren. Zudem habe auch der Fussballclub nochmals auf die Dringlichkeit eines solchen Platzes hingewiesen, sagt Schlierens Finanz- und Liegenschaftenvorstand Toni Brühlmann (SP). Jetzt wird ein Vorprojekt für den Kunstrasenplatz im Zelgli erarbeitet. Dazu seien mögliche Standorte definiert worden, sagt Brühlmann. «Es ist aber noch nichts definitiv», fügt er an. Was die Standorte betreffe, sei man etwas eingeschränkt - wegen der Grundwassersituation. Man habe deshalb Rücksprache mit den kantonalen Behörden genommen. Möglich sei, sagt Brühlmann, dass der Kunstrasenplatz anstelle des Hauptplatzes oder nördlich von diesem quer gebaut werden könnte. Die Kosten für das Vorprojekt betragen 35 000 Franken. «Bis im Herbst soll es vorliegen», sagt Brühlmann. Geplant sei, noch bis Ende Jahr damit ins Parlament zu gehen.

Abklärungen für Skateranlage

In dieser Vorprojektphase wird auch die Realisierbarkeit einer Skateranlage geprüft. Für den Schlieremer Stadtrat ist das Zelgli schon länger Favorit für den definitiven Standort der Anlage.

Im Werd in Geroldswil besteht ein Kunstrasenplatz, der vom Fussballclub Oetwil-Geroldswil genutzt wird. Auf der Dornau steht dem FC Dietikon ein Kunstrasen zur Verfügung. In Oberengstringen laufen derzeit Diskussionen darüber, ob ein solches Spielfeld realisiert werden könnte.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1