Mehrere Anwohner hätten kurz vor 5.15 Uhr gemeldet, dass am Grabserberg ein Feuer sichtbar sei, teilte die St. Galler Polizei mit. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Einfamilienhaus bereits im Vollbrand.

Das Feuer konnte unter Kontrolle gebracht werden. Das Haus brannte aber vollständig aus. Nach ersten Erkenntnissen war das Gebäude unbewohnt. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken.

Die Brandursache wird noch abgeklärt.