Erschütterung
Bern bebt schon wieder – Erbeben der Stärke 3,3 registriert

Nachdem die Bundeshauptstadt schon Anfang Februar durchgerüttelt wurde, rumpelte es am Montagnachmittag rund um Bern noch ein wenig spürbarer.

Drucken
Teilen
Blick von der Marktgasse auf den Käfigturm, in Bern.

Blick von der Marktgasse auf den Käfigturm, in Bern.

Severin Bigler
(aeg/amü/watson.ch)

In Bern hat wieder die Erde gebebt. Kurz vor 14.30 Uhr verzeichnete der Erbebendienst ein Beben der Stärke 3,3. Wie ein watson-Reporter vor Ort berichtet, sei es deutlich spürbar gewesen. Für die Menschen in der Region besteht aber keine Gefahr, es ist auch nicht mit Schäden zu rechnen.

Bereits Anfang Februar hatte in der Bundesstadt-Region die Erde gezittert. Damals meldete der Erdbebendienst der ETH eine Magnitude von etwa 2,8 auf der Richterskala.

Aktuelle Nachrichten