CH Media Video Unit

Glattbrugg
Überall liegen Hüte: Ein Verletzter nach Auffahrunfall mit Anhänger

Am Mittwochabend ist in Glattbrugg (ZH) ein Auto in einen Anhänger geprallt. Dieser war mit Hüten beladen. Durch die Kollision wurde der 40-jährige Autofahrer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht. Die Kantonspolizei Zürich ermittelt derzeit den genauen Unfallhergang.

CH Media Video Unit
Drucken
Teilen

Der Unfall ereignete sich kurz vor 19.30 Uhr, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Ein 55 Jahre alter Lieferwagenlenker sei mit seinem Anhänger durch die Giebeleichstrasse gefahren, als kurz vor der Verzweigung mit der Oberhauserstrasse der 40-Jährige mit seinem Auto ungebremst gegen den Anhänger des Lieferwagens geprallt sei. Dadurch habe es den Anhänger nach links auf die Gegenfahrbahn geschoben.

Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort sei der 40-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren worden. Der 55-Jährige sei unverletzt geblieben. Wieso es zum Unfall kam, ist noch unklar. Im Vordergrund dürfte gemäss Mitteilung ein medizinisches Problem des Autofahrers stehen. Die Kantonspolizei Zürich ermittle mit der Staatsanwaltschaft die genauen Umstände.

Der betroffene Abschnitt der Giebeleichstrasse habe für rund drei Stunden gesperrt werden müssen. (sda)

Aktuelle Nachrichten