Schweiz

Im Tessin müssen derzeit 43 Personen intubiert werden

Eingang zur Intensivstation im Kantonsspital La Carita in Locarno.

Eingang zur Intensivstation im Kantonsspital La Carita in Locarno.

Wie fest das Corona-Virus die Spitäler beansprucht, zeigen die neusten Zahlen aus dem Kanton Tessin.

(mg) 939 positiv getestete Personen gibt es derzeit Kanton Tessin. 246 befinden sich in Spitalbehandlung. 46 davon auf der Intensivstation und von denen sind wiederum 43 auf eine Intubation angewiesen. Das haben die Tessiner Behörden am Sonntag mitgeteilt. Alleine in den letzten 24 Stunden seien 9 neue Todesfälle verzeichnet worden. Insgesamt sind damit 37 im Südkanton an den Folgen des Corona-Virus verstorben.

Das Tessin ist der am stärksten betroffene Kanton der Schweiz. Am Samstag haben die Behörden darum neue Massnahmen beschlossen. Unter anderem ist es Personen über 65 Jahren untersagt einzukaufen und auch der Betrieb auf den Baustellen wurde per sofort eingestellt.

Meistgesehen

Artboard 1