Bern

Kind an Coronavirus erkrankt – doch der Kindergarten kann offen bleiben

Keine Quarantäne für einen Kindergarten im bernischen Lyssach nachdem ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. (Symbolbild)

Keine Quarantäne für einen Kindergarten im bernischen Lyssach nachdem ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. (Symbolbild)

Im Kanton Bern ist ein Kindergärteler am Coronavirus erkrankt. Der betroffene Kindergarten in Lyssach kann jedoch offen bleiben. Schliessen muss am Freitag dagegen eine Kita in Biel, weil eine Betreuerin erkrankte.

(sat) Wie das Regionaljournal Bern-Freiburg-Wallis von Radio SRF am Freitag berichtet, wird die Kita am Montag allerdings bereits wieder öffnen können. Dies, weil die Quarantänefrist dann laut dem Sprecher der kantonalen Gesundheitsdirektion bereits wieder vorüber sein wird.

Die erkrankte Betreuerin hatte den Betrieb Anfang Monat verlassen. Dass der von einer Erkrankung betroffene Kindergarten nicht schliessen muss, hat laut einer Mitteilung des Kantons Bern vom Donnerstagabend der Kantonsarzt entschieden.

Kinder und Lehrpersonen, die Symptome einer akuten Atemwegserkrankung entwickeln, sollen jedoch zu Hause bleiben.

Meistgesehen

Artboard 1