Urheberrecht

SUISA plant Gebühr fürs Musikhören ab Handy

Gebühr fürs Musikhören geplant

Gebühr fürs Musikhören geplant

Das Mobiltelefon entwickelt sich zunehmend zum mobilen Allzweckgerät. Ein Fünftel der Bevölkerung nutzt das Handy schon jetzt zum Musikhören, bei der Gruppe unter 35 Jahren sind es gar 37 Prozent. Nun möchte die SUISA dafür Urheberrechtsgebühren erheben.

Dies kündigte SUISA-Sprecher Martin Wüthrich in der Sendung "10 vor 10" des Schweizer Fernsehens vom Abend an. Die Genossenschaft der Urheber und Verleger von Musik möchte demnach für das Musikhören ab Handy, ähnlich wie für MP3-Player, eine Gebühr erheben, eine Abgabe zur Entschädigung der Künstlerinnen und Künstler.

Noch ist es aber nicht soweit. Der Entscheid über die Erhebung der neuen Gebühr obliegt der Eidgenössischen Schiedskommission für die Verwertung von Urheberrechten und verwandten Schutzrechten (ESchK).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1