Giorgio Merlani

Tessiner Kantonsarzt positiv auf das Coronavirus getestet

Kantonsarzt Giorgio Merlani hat sich mit dem Coronavirus infiziert und befindet sich zuhause in Isolation.

Kantonsarzt Giorgio Merlani hat sich mit dem Coronavirus infiziert und befindet sich zuhause in Isolation.

Der Tessiner Kantonsarzt Giorgio Merlani ist positiv auf Covid-19 getestet worden. Dies gab der Krisenstab des Kantons Tessin am Donnerstagnachmittag bekannt. Merlani befinde sich zu Hause in Isolation, sei aber bei guter Gesundheit.

Merlani wandte sich in einer Videobotschaft persönlich an die Öffentlichkeit. «Ich habe immer gesagt, dass niemand vor diesem Virus gefeit ist», sagte er. In seiner Funktion als Kantonsarzt habe er alle möglichen Vorkehrungen getroffen und die Distanzregeln eingehalten, trotzdem sei er nahe von Risikogruppen gewesen.

Am vergangenen Montag hätten die Symptome mit einem leichten Husten begonnen, dann habe er auch Fieber bekommen. Doch inzwischen habe sich das Fieber gelegt. «Es geht mir gut, sogar sehr gut», sagt er in der Videobotschaft. Doch nicht immer verlaufe das Virus glimpflich. Insgesamt 10 Tage werde er nun in häuslicher Isolation verbringen und im Homeoffice arbeiten.

Die Videobotschaft:

Just am Montag hatte Merlani in einer Medienkonferenz die Fortschritte beim Kampf gegen das Coronavirus im Tessin und das disziplinierte Verhalten der Bevölkerung gelobt. Der Peak sei erreicht, die Fallzahlen gingen leiht zurück. Im Video sagt er nun. «Wir haben eine Schlacht gewonnen, nicht aber den Krieg.» Der Kanton Tessin gehört zu den Kantonen, die vom Coronavirus am stärksten betroffen sind.

Meistgesehen

Artboard 1