Staatsbesuch

Überraschungsbesuch: Aussenminister Cassis reist nächste Woche nach Teheran

2018 war der iranische Aussenminister Zarif zu Gast in Bern. Nun besucht sein Schweizer Amtskollege Cassis die iranische Hauptstadt Teheran.

2018 war der iranische Aussenminister Zarif zu Gast in Bern. Nun besucht sein Schweizer Amtskollege Cassis die iranische Hauptstadt Teheran.

Inmitten wachsender Spannungen im Nahen Osten reist Bundesrat Ignazio Cassis am Samstag in die iranische Hauptstadt Teheran. Anlass für den Staatsbesuch ist das 100-jährige Jubiläum der diplomatischen Beziehungen.

(rwa) Cassis wird während der dreitägigen Visite den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani und Aussenminister Mohammad Javad Zarif treffen, wie das Aussendepartement (EDA) am Dienstag bekanntgab. Im Zentrum der Diskussionen stehen die bilateralen Beziehungen und die Schutzmachtmandate der Schweiz.

Auf dem Programm stehen am Sonntag der Besuch einer Ausstellung zur Geschichte der Beziehungen der beiden Länder und der Sektion Fremde Interessen, welche die Interessen der USA vertritt. Schliesslich trifft Aussenminister Cassis Vertreter von Schweizer Firmen, der Wissenschaft und dem Gesundheitsbereich treffen.

Am Montag sind die Gespräche mit den höchsten politischen Vertretern des Irans traktandiert. Auf der Agenda stehen neben bilateralen Themen auch die aktuellen Entwicklungen um das Nuklearabkommen und die Situation im Mittleren Osten auf der Agenda. Begleitet wird Cassis von GLP-Nationalrätin und Präsidentin der Aussenpolitischen Kommission, Tiana Angelina Moser, und Ständerat Thomas Minder, der die Sicherheitspolitische Kommission präsidiert.

Meistgesehen

Artboard 1