Affentheater
Ueli Maurers «Aff-färe»: «Das ist doch keine Beleidigung»

Vor der Gripen-Abstimmung von Mittwoch schnauzte Bundesrat Ueli Maurer einen Kameramann mit dem Ausdruck «Aff» an. Die meisten Online-Kommentatoren sind sich einig: Ueli Maurer hat Recht.

Drucken
«Bravo. Er hätte auch noch deutlicher werden können»: Online-Kommentar zu Ueli Maurers «Aff»-Tirade gegen SRF-Kameramann.

«Bravo. Er hätte auch noch deutlicher werden können»: Online-Kommentar zu Ueli Maurers «Aff»-Tirade gegen SRF-Kameramann.

Keystone

Die Reaktionen auf Bundesrat Ueli Maurers «Aff» sind ziemlich eindeutig: Die überwiegende Mehrheit unserer Online-Leser haben Verständnis für den Verteidigungsminister.

So wie Niklaus Hubacher: «Das macht Maurer so lebensnah und ehrlich. Wahrscheinlich hat der Kameramann dies auch provoziert.» Oder Angelo Piraino: «Ich verstehe diese Reaktion. Diese war angemessen. Diese Aufdringlichkeit dieser Leute geht einfach nicht.»

Papparazzis im Bundeshaus?

Allgemein kommen die Medien in den Posts ordentlich unter die Räder. Wie zum Beispiel bei User Ueli Trüssel: «Das ist keine Beleidigung. Maurer hatte ganz einfach recht. Die Medien sind heute so sensationsgeil, dass sie nicht wissen was Anstand ist!»

Es gibt aber auch Stimmen, welche Maurer wegen seines «Ausrasters» in die Kritik nehmen und allgemein an der Fähigkeit des SVP-Bundesrates zweifeln.

Eduard J. Belser: «Es ist doch eine altbekannte Tatsache, dass Ueli Maurer nicht das Format zum Bundesrat hat und auch niemals haben wird. Schon seinem SVP-Vorgänger im Bundesrat fehlte das charakterliche Format zum Bundesrat. Aber das ist der SVP zu gönnen. Leider leidet aber auch das Ansehen unseres Landes unter diesen peinlichen Fettnäpfchentretern»

Andere verteidigen den Kameramann mit «Insiderwissen»: «Ich kenne diesen kameramann. er ist schon sehr lange im geschäft, ist akkreditierter bundeshaus-kameramann und weiss sehr wohl, was sich gehört! ueli maurer hat empfindlich reagiert - basta» schreibt User «asd ertz».

Wie dem auch sei.. Es gibt aber auch User, die die ganze «Aff-färe» mit Augenzwinkern kommentieren. Sowie Heinz Fritschi: «Das ist doch keine Beleidigung. Maurer akzeptiert den Kameramann als artgleich. Er hätte ja ein anderes A-Wort oder einen anderen Ausdruck aus dem Tierreich brauchen können. Maurer ist ja nicht Kultur-Minister. Keep cool!». (rhe)

Aktuelle Nachrichten