Wintersturm «Sabine» im Ticker zum Nachlesen: Kantone geben Entwarnung ++ 250 Unwettermeldungen in Bern ++ Sturm schwächer als Lothar

Sturm Sabine brachte in der Schweiz heftige Böen. Alle Ereignisse, Entwicklungen von Meldungen über Sturmschäden von Montag bis am Dienstagnachmittag sind im Ticker zu finden.

Drucken
Teilen
Sabine wehrt auch dicke Baumstämme zu Boden, hier in Egolzwil. (Bild vom 11. Februar)
30 Bilder
In Aarau wurde die für die Stadt wichtige Echolinde von einem umgestürzten Baum stark in Mitleidenschaft gezogen.
Im Aargau mussten rund 20 Strassen gesperrt werden, hier die Schürbergstrasse zwischen Gränichen und Seon.
Ein Strommast liegt in einem Feld, umgeweht während des Sturms Sabine in Courtetelle, Kanton Jura.
Ava und Holly Garnett amüsieren sich am Zugersee bestens.
Ein Kitesurfer nutzt den Wind auf dem Zugersee.
Der Hamburger Fischmarkt mit der Fischauktionshalle steht während einer Sturmflut unter Wasser.
In Frankfurt fiel ein Kran-Ausleger auf das Dach des Doms.
Zwischen Murten und Büchseln im Kanton Freiburg war die Strasse am Montag gesperrt.
Ein umgestürzter Baum versperrt den Durchgang für Autos in Basel.
Eine S-Bahn ist in Wald ZH in einen umgestürzten Baum geprallt.
Sturm Sabine zieht mit seinen Windböen über den Alpnachersee
Der Sturm Sabine trifft die Stadt Zug.
In Dulliken ist in Folge der Sturmböen ein Baum auf ein fahrendes Auto gefallen.
Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt.
In der Nacht auf Montag wurden in der Schweiz Windstärken von bis zu fast 150 km/h gemessen.
Starke Winde suchten auch Wetzikon heim, wie die auf dem Boden liegenden Äste zeigen..
In Deutschland und der Schweiz wurden wegen "Sabine" zahlreiche Flüge annulliert. Auch der Bahn- und Strassenverkehr ist beeinträchtigt.
Starker Wind kann durchaus etwas Spass machen. Deutschland am Sonntag.
Vom Winde verweht an der Nordsee.
Vorsicht Steinschlag - der Kölner Dom ist bei sehr starkem Wind ein durchaus gefährlicher Ort.
Ein eingestürztes Gerüst in Deutschland. Was nicht niet- und nagelfest ist, kann zusammenstürzen.
«Ciara» trifft in Newhaven an der Südküste Englands auf einen Leuchtturm.
Ein Baum auf der Autobahn zwischen Brüssel und Luxemburg.
«Sabine» in Bremershafen – auf dem Fluss Weser wirds stürmisch
Sturm Sabine im Anflug.
Sturm «Sabine» setzt England unter Wasser.
Im Mittelland ist die Sturmwarnung 4 ausgegeben, die zweithöchste Stufe.
Sabine bringt Windböen von über 100 km/h.

Sabine wehrt auch dicke Baumstämme zu Boden, hier in Egolzwil. (Bild vom 11. Februar)

Vinzenz Blum

Aktuelle Nachrichten