AboPASS
Grosse Balkanrundreise durch Albanien, Montenegro, Nordmazedonien & Kosovo - September 2021

Tirana (Albanien) – Durres – Vlora – Berat – Ohrid (Nordmazedonien) – Mavrovo – Skopje – Prizren (Kosovo) – Peja – Kolashin – Podgorica (Montenegro) – Kotor – Budva – Shkoder (Albanien) – Tirana - 13.09.-24.09.2021

Drucken
Teilen

Preis für Abonnenten ab CHF 2'240.- statt CHF 2'390.-

Kotor

Kotor

© shutterstock

Hinweis zum Coronavirus

Ausführliche Informationen zum Corona Schutzkonzept finden Sie auf www.lohri.ch.

Auf dieser Rundreise entführen wir Sie in unbekannte Ecken Europas. Der Balkan mit seinen unterschiedlichen Ländern stand während seiner Geschichte unter verschiedenen Einflüssen. Von den Osmanen über die Habsburger bis zu Römern und die antiken Griechen haben alle ihre Spuren hinterlassen. Auf unserer Reise bringen wir Sie auch in das jüngste Land des Balkans nach Kosovo. Die Stadt Prizren gilt als Juwel des Kosovo. Montenegro, seit ein paar Jahren als Geheimtipp gehandelt, bezaubert mit seiner bergigen Landschaft und schönen Stränden entlang der Adria. Lassen Sie sich von der Herzlichkeit und Gastfreundschaft überraschen!

Reiseprogramm

1. Tag: Montag, 13. September 2021 Zürich – Tirana (Albanien) (A)
Am Mittag Flug mit SWISS/Edelweiss nach Tirana. Wir fahren in das nahe gelegene Kruja, dem Zentrum des albanischen Widerstandes gegen die Osmanen, geleistet unter dem Nationalhelden Skanderbeg. Wir besuchen das Schloss mit zwei grossen Museen und dem Basar im alten osmanischen Stil. Fahrt nach Tirana zum Hotel. Willkommensabendessen. Übernachtung im Hotel Rogner.

2. Tag: Dienstag, 14. September 2021 Tirana – Durres – Vlora (F/M)
Nach dem Frühstück Abfahrt in das nahe gelegene Durres. Die Stadt verfügt über den grössten Seehafen des Landes und ist mit fast 3000 Jahren Geschichte die älteste Stadt Albaniens. Sie ist das Zuhause vieler archäologischer Stätten, darunter das Amphitheater des römischen Kaisers Hadrian. Es ist das zweitgrösste seiner Art auf dem Balkan. Wir besichtigen die orthodoxe Klosteranlage Ardenica, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde. An diesem idyllischen Ort soll im 15. Jahrhundert die Hochzeit des albanischen Nationalhelden Skanderbeg gefeiert worden sein. Anschliessend fahren wir weiter nach Apollonia, welches an der berühmten Via Egnatia liegt. Nach der Ankunft besuchen wir das Odeon und sehen die Ringmauer, das Buleuterion, das Mosaikhaus und das Nymphäum. Nachmittags Ankunft in der Küstenstadt Vlora. Übernachtung im Hotel Palace.

3. Tag: Mittwoch, 15. September 2021 Vlora - Berat (F/A)
Wir fahren nach Berat, Stolz der albanischen Antike und Architektur. Die UNESCO-Stadt bildet eine wunderbare Kombination östlicher und westlicher Kulturen, Trachten und Traditionen. Die Architektur der alten Häuser, mit grossen Fenstern, die einen Blick auf die Stadt gewähren, fallen als erstes auf. Von der, bis heute bewohnten Zitadelle, überblicken wir den Fluss und die moderne Stadt, sowie das alte christliche Viertel auf der anderen Seite des Flusses. Innerhalb der Mauern können wir Überreste zerstörter Moscheen und mehrerer orthodoxer Kirchen besichtigen, die alle noch intakt und mit restaurierten Fresken und Ikonen versehen sind. Übernachtung im Hotel Colombo.

4. Tag: Donnerstag, 16. September 2021 Berat – Ohrid (Nordmazedonien) (F/A)
Heute fahren wir nach Ohrid in Nordmazedonien. Ohrid bildet ein regionales wirtschaftliches, kulturelles und religiöses Zentrum und ist der grösste Ort am Ohridsee. Wir besuchen die Kathedrale von Sankt Sofia, die zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert erbaut wurde und Sitz des Erzbischofs war, sowie Sankt Klement, eine klassische orthodox-byzantinische Kirche. Abendessen in der Nähe des Sees. Übernachtung im Laki Hotel & Spa.

5. Tag: Freitag, 17. September 2021 Ohrid – Mavrovo – Skopje (F/M/A)
Auf dem Weg nach Skopje machen wir Halt in der Stadt Mavrovo, wo wir das Kloster Saint Jovan Bigorski besuchen. Das Bigorski-Kloster verfügt über eine grosse Sammlung heiliger Reliquien, darunter Johannes der Täufer, Clemens von Ohrid, Lazarus von Bethanien, der heilige Stephanus, der heilige Nikolaus, die heilige Barbara, sowie ein Teil des Heiligen Kreuzes. Ein weiterer wertvoller Klosterschatz ist eine Ikone aus dem Jahr 1020 mit angeblich wundersamer Heilkraft. Nach dem Mittagessen fahren wir nach Skopje, der Hauptstadt Mazedoniens, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Skopje ist die Geburtsstadt von Mutter Teresa und sie ist in der Stadt omnipräsent. Wir besuchen den alten türkischen Basar, den Mahmut Pasha Hammam, das Gedenkhaus von Mutter Teresa, die Steinbrücke und die Plaza “Macedonia”. Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung Im Hotel Premium.

Skopje

Skopje

© shutterstock

6. Tag: Samstag, 18. September 2021 Matka-Tal (F/M)
Unser Halbtagesausflug bringt uns ins Matka-Tal, in dem ein reicher Komplex mittelalterlicher Gebäude erhalten ist, zu denen Kirchen, Klöster und Überreste einer Festung gehören. Es gibt Dutzende von Höhlen und viele endemische Pflanzen und Tiere. Der Canyon erstreckt sich über eine Fläche von rund 5'000 ha. Mit Booten fahren wir durch diese herrliche Landschaft. Nach dem Mittagessen Rückkehr nach Skopje. Freier Nachmittag und Abend. Übernachtung wie am Vorabend.

7. Tag: Sonntag, 19. September 2021 Skopje – Prizren – Peja (Kosovo) (F/M/A)
Heute fahren wir in das jüngste Balkanland Kosovo. Als erstes fahren wir durch das Sharri Gebirge nach Prizren. Prizren ist eine der schönsten Städte Kosovos, die den architektonischen Stil der Vergangenheit am besten bewahrt hat. Die Handwerker von Prizren sind bekannt für ihre schönen Gold- und Silberwaren und andere Volkskunst. Nach einem Stadtrundgang und einem traditionellen Mittagessen geht es durch die Rugova Schlucht weiter zum Decani Kloster in der Nähe von Peja. Dieser Klosterkomplex ist ein wunderbares Beispiel für die orthodoxe religiöse Kunst und Architektur und gilt als UNESCO-Weltkulturerbe als Muss für jeden Kosovo-Besucher. Abendessen und Übernachtung im Hotel Seraphine Plaza.

8. Tag: Montag, 20. September 2021 Peja – Kolashin – Podgorica (Montenegro) (F/M/A)
Durch die Natur Nordwestkosovos und Montenegros gelangen wir über das Skigebiet Kolashin nach Podgorica. Podgorica liegt am Zusammenfluss der Flüsse Moraca und Ribnica und ist eine lebhafte Stadt mit schönen Parks und einem mediterranen Lebensstil. Im Casino von Podgorica fanden unter anderem die Dreharbeiten zum James Bond Film "Casino Royale" statt. Abendessen und Übernachtung im Hotel Union.

9. Tag: Dienstag, 21. September 2021 Podgorica – Cetinje – Njeguši – Kotor – Budva (F/M)
Nach dem Frühstück fahren wir nach Cetinje, eine Stadt aus dem 15. Jahrhundert. Vom 15. Jahrhundert bis 1918 war es Hauptstadt, Zentrum des montenegrinischen Lebens und das religiöse Zentrum der östlichen Orthodoxie. Danach fahren wir nach Kotor. Die zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert erbaute Altstadt gehört aufgrund zahlreicher Denkmäler nicht umsonst zum UNESCO-Weltkulturerbe. Unterwegs verkosten wir im Dorf Njeguši, Njeguški sir und Njeguški pršut (lokale Formen von Käse bzw. Schinken). Rundgang durch die Altstadt von Budva. Der Ort lag ursprünglich auf einer Insel, die mittlerweile durch eine Sandbank mit dem Festland verbunden ist. Es ist einer der ältesten Orte an der Adria. Die Stadt wurde 1979 bei einem Erdbeben fast völlig zerstört, aber originalgetreu nach Plänen aus österreichischen Archiven Stein für Stein im venezianischen Stil rekonstruiert. Übernachtung im Hotel Harmony by Dukley.

10. Tag: Mittwoch, 22. September 2021 Budva – Shkoder (Albanien) – Tirana (F/M)
Wir fahren zurück nach Albanien in die Stadt Shkoder, dem Zentrum des römischen Katholizismus in Albanien. Die Geschichte Shkoders reicht weit zurück, so war sie die einzige Hauptstadt des Illyrischen Königreichs im 4. Jahrhundert vor Christus. Wir bummeln durch die Fussgängerzone mit ihren italienischen Einflüssen und sehen die alte Festung. Nach dem Mittagessen Weiterfahrt nach Tirana. Freier Nachmittag in Tirana. Übernachtung im Hotel Rogner.

11. Tag: Donnerstag, 23. September 2021 Tirana (F/M/A)
Am Morgen fahren wir mit einer Seilbahn auf den Hausberg Tiranas, den Dajti. Grosse Teile des Bergs stehen unter Naturschutz, während die Spitze militärisches Sperrgebiet ist. Nach dem Mittagessen fahren wir zum Bunk'Art Museum. Das Museum befindet sich in einem alten Atombunker und zeigt die Geschichte während der kommunistischen Zeit auf. Im Anschluss daran, Stadtrundfahrt/-gang durch die Hauptstadt Albaniens einschliesslich der bunten Gebäude, für die die albanische Hauptstadt heute bekannt geworden ist. Die tristen grauen Gebäude der kommunistischen Architektur, wurden durch Spritzer heller Farben und abstrakter Formen in moderne Kunst-Leinwände verwandelt. Eine geniale Art, die Fassaden mal zu ändern und selbst die Stimmung der einheimischen Bewohner zu heben. Abschiedsabendessen. Übernachtung wie am Vorabend.

12. Tag: Freitag, 24. September 2021 Tirana – Zürich
Am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug mit SWISS/Edelweiss nach Zürich.

Matka Canyon

Matka Canyon

© shutterstock

Das abopass-Angebot

Pauschalpreis
Pro Person in Doppelzimmer CHF 2'390.–

Zuschläge pro Person
Einzelzimmer CHF 320.–
Kleingruppenzuschlag 15 – 19 Personen CHF 140.–

abopass-Reduktion CHF 150.– pro Person (max. 2 Personen pro AboPass)

Im Preis inbegriffen
- Linienflüge Zürich – Tirana – Zürich mit SWISS/Edelweiss
- Unterkunft in guten 4 Sterne-Hotels
- Mahlzeiten gemäss Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
- Ausflüge und Besichtigungen gemäss Programm mit lokaler, Deutsch sprechender Reiseleitung
- Alle Flughafengebühren und Steuern (Wert CHF 75)
- Alle Gepäckträgergebühren
- CO2-Kompensation über Southpole – klimaneutral reisen
- Reisedokumentation
- Lohri Reiseleitung

Nicht inbegriffen
- Auftragspauschale CHF 100.- pro Dossier
- Zusätzliche Mahlzeiten
- Trinkgelder für lokale Guides und persönliche Auslagen
- Jahresversicherung für Annullierungskosten mit 24 h Personen-Assistance der Mobiliar Reiseversicherung ab CHF 133.– für Einzelpersonen; ab CHF 204.– (Versicherungssumme CHF 50'000.–) für Mehrpersonenhaushalt, obligatorisch

Reisedokumente

Gültiger Reisepass.

Hinweise

Programmänderungen vorbehalten. Preisberechnung aufgrund der Ende Oktober 2020 gültigen Tarife und Wechselkurse. Es gelten die Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen der Lohri Reisen, Luzern..

Beratung und Buchung

Lohri Reisen
Zinggentorstrasse 1
6006 Luzern
041 500 25 10
info@lohri.ch

Aktuelle Nachrichten